So, 05.07.2020 19° C Text vorlesen (ReadSpeaker) Suche Schließen MenüSchließen

Veröffentlicht am 29.01.2010

„Tropensafaris“ in Kinderkursen des Naturmuseums

Neue Angebote für Kinder: Findefipse, Sachensucher und Wassermänner

Naturbegeisterte Mädchen und Jungen können sich auf den Februar freuen, denn es beginnen wieder die Kinderkurse mit dem Titel „Der Natur auf der Spur“ im Museum für Natur und Umwelt. Im Mittelpunkt steht die aktuelle Sonderausstellung „Schatzkammer Tropen“, es werden originale Wohnhütten entdeckt und Bekanntschaft mit „Berthold“ dem Urwaldriesen sowie vielen Dschungelbewohnern gemacht.

Im ersten Kurs „Findefipse und Sachensucher“ begutachtet die Museumspädagogin und Kunsttherapeutin Marion Lindner-Seiffert gemeinsam mit den Kindern Fundstücke, wie schöne Steine, Tierspuren und tolle Ausstellungstücke des Museums. Auf spielerische Art und Weise lernen die kleinen Entdecker und Sammler worauf man beim Sammeln achten muss und wie die Funde untersucht und präsentiert werden können. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Der Kurs ist somit eine lehrreiche Erlebnis- und Erfahrungsreise, die auch noch Spaß macht. Der siebenwöchige Kurs findet jeweils einmal in der Woche von 15.30 –17.30 Uhr statt und beginnt am Dienstag, 9. Februar 2010.

Im zweiten Kurs dreht sich alles ums Wasserreich. Unter dem Motto „Mit dem Wassermann unterwegs“ tauchen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit der Diplom-Biologin Kirsten Tiedemann ab in die faszinierende Pflanzen- und Tierwelt der Wakenitz, Trave und Lübecker Bucht. Von hier aus geht es in den tropischen Urwald der Ausstellung „Schatzkammer Tropen“. Auch hier steht das Element Wasser im Mittelpunkt, das mit verblüffenden Experimenten erforscht wird.

Dieser Kurs ist ebenfalls siebenwöchig und beginnt am 11. Februar. Darauf folgen Termine jeden Donnerstag von 15.30 – 17.30 Uhr. Die Teilnahme beträgt 43,75 Euro je Kurs, alle Materialen werden vom Museum gestellt.

Ab sofort sind Anmeldungen zu den Öffnungszeiten des Museums, dienstags bis sonntags von 9 bis 17 Uhr bzw. 10 bis 17 Uhr am Wochenende am Infostand des Museums für Natur und Umwelt persönlich oder unter Telefon (0451) 122-22 96 möglich. +++