Dienstag 07.02.2023 Text vorlesen (ReadSpeaker) Text vorlesen (ReadSpeaker) Suche Suche MenüSchließen

Frauenbüro

Kommunale Gleichstellungsbeauftragte

Aufgabe des Frauenbüros ist es, die gesellschaftliche Gleichstellung von Frauen und Männern in Lübeck zu befördern. Chancengleichheit kann nur dann erreicht werden, wenn es nicht mehr wichtig ist, welches biologische oder soziale Geschlecht die Menschen haben.

Gleichstellung bedeutet, dass allen Frauen und Männern die gleichen Möglichkeiten zustehen, ihr persönliches und berufliches Potential zu entfalten – und die Rahmenbedingungen geschaffen sind, dass sie das auch tun können.

Das Frauenbüro unterstützt die gezielte Förderung für Frauen in der städtischen Verwaltung. Gleichzeitig ist stets im Blick, wo auch Männer benachteiligt sein können, wie beispielsweise bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Wir schaffen Aufmerksamkeit für die Fragen der Geschlechtergerechtigkeit und wollen Lübecker:innen für diese Themen sensibilisieren. Hierfür kooperieren wir mit unterschiedlichsten Institutionen, der kommunalen Politik, Projekten, Vereinen und Verbänden vor Ort. Selbstverständlich sind wir auch auf Landes- und Bundesebene vernetzt, um aktuelle gesellschaftliche Entwicklungen zur Geschlechtergerechtigkeit mitzugestalten und diese dann vor Ort, hier in Lübeck umzusetzen.

Ihr Kontakt zum Frauenbüro

Dr.-Julius-Leber-Straße 46-52
im Hinterhaus
23552 Lübeck
Servicenummer (0451) 115
frauenbuero@luebeck.de

Servicezeiten:
Mo. 09:00 - 13:00 Uhr
Di. 09:00 - 13:00 Uhr
Mi. geschlossen
Do. 09:00 - 13:00 Uhr
Fr. 09:00 - 13:00 Uhr

Aktuelles

 

Erster Lübecker Aktionsplan Gleichstellung

Nachdem die Hansestadt Lübeck 2019 der Europäischen Charta für die Gleichstellung von Frauen und Männern auf lokaler Ebene beigetreten ist, liegt nun der erste Aktionsplan zur Umsetzung der Charta in Lübeck vor.

Entwickelt wurde der Aktionsplan unter breiter Beteiligung von Bürger:innen und städtischen Akteur:innen in Lübeck. Er umfasst 52 konkrete Maßnahmen, die alle das Ziel verfolgen, die Gleichstellung von Männern und Frauen vor Ort voranzutreiben. Hauptverantwortlich für die Umsetzung der Maßnahmen sind 35 externe sowie stadtverwaltungsinterne Akteur:innen. Weitere 100 Organisationen und Einrichtungen beteiligen sich ebenfalls aktiv daran. Das Frauenbüro steuert und begleitet diesen Prozess.

Sechs Handlungsfelder stehen im Fokus des Aktionsplans: Parität; Beseitigung von Geschlechterstereotypen; Bekämpfung von geschlechtsspezifischer Gewalt; gute und existenzsichernde Erwerbsarbeit; verbesserte Vereinbarkeit von Beruf und Care-Aufgaben; und die geschlechtergerechte Verteilung von Ressourcen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.luebeck.de/charta

Hintergrundinformation:
Die Europäische Charta für die Gleichstellung von Frauen und Männern auf lokaler Ebene wurde 2006 vom Europäischen Rat der Gemeinden und Regionen Europas verabschiedet. Sie richtet sich an die Kommunen und Regionen in Europa, sich zum Grundrecht auf Gleichstellung von Frauen und Männern in Worten zu bekennen und in Taten umzusetzen. Mit dem Beitritt zur Charta verpflichtet sich die Kommune einen Aktionsplan zu erstellen.

 

Das könnte Sie auch interessieren