Samstag 01.10.2022 Text vorlesen (ReadSpeaker) Text vorlesen (ReadSpeaker) Suche Suche MenüSchließen

Baumaßnahmen Mengstraße und Buddenbrookhaus

Drei Baustellen von Ende 2022 bis Ende 2027

Die große gemeinsame Baumaßnahme in der Mengstraße wird Ende 2022 fortgesetzt. Sie betrifft die obere Mengstraße und das Buddenbrookhaus der Hansestadt Lübeck. Dabei handelt es sich um drei unterschiedliche Baumaßnahmen, die stark miteinander verwoben und zeitlich, wie inhaltlich voneinander abhängig erfolgen. Beginnend mit der Erneuerung der Ver- und Entsorgungsleitungen in der oberen Mengstraße werden nachfolgend vorbereitende Maßnahmen vor dem Buddenbrookhaus im Straßenbereich durchgeführt.

Anliegerinformationen im PDF Format:
Download

Ansprechpartner bei Fragen und für Lösungen:
Herr Julius               Tel.: (040) 713004-38
Frau Sobolewski     Tel.: (040) 713004-64  
Mail:                          mengstrasse@moprojektkontor.de

Rückfragen zur Baumaßnahme der Entsorgungsbetriebe Lübeck:
Mail:                          entsorgungsbetriebe@ebhl.de
Telefon:                    Tel.: (0451) 707600 (Montag bis Donnerstag 8 bis 17 Uhr und Freitag 8 bis 16 Uhr)

 

Die Baumaßnahmen samt Zeitplan im Detail

Die Bauarbeiten starten voraussichtlich im vierten Quartal 2022 und sollen im zweiten Quartal 2026 enden. Zunächst werden in der gesamten Mengstraße die Ver- und Entsorgungsleitungen erneuert, zeitgleich erfolgt die Erneuerung der Regenentwässerung Oberer Wedehof. Zudem wird die öffentliche Beleuchtung modernisiert. Anschließend geht es an den Abriss und Wiederaufbau des Buddenbrookhauses.

Viertes Quartal 2022 - voraussichtlich Anfang 2024

Die Baumaßnahme beginnt in der oberen Mengstraße zwischen der Straße Fünfhausen und der Breiten Straße. Die TraveNetz GmbH verlegt dort die Trinkwasserleitung neu sowie Strom und Breitband/Glasfaser. Für die Arbeiten muss die Straße halbseitig gesperrt werden. Die Zufahrt zum Marienkirchhof ist noch möglich. Ab dem zweiten Quartal 2023 bis voraussichtlich Anfang 2024 werden die Entsorgungsbetriebe Lübeck (EBL) die Schmutz- und Niederschlagswasserleitungen neu verlegen. Für diese Bauarbeiten sind in der oberen Mengstraße abschnittsweise Vollsperrungen notwendig. Der Lieferverkehr für die Breite Straße und für die Mengstraße muss in diesem Zeitraum über die Zufahrten über Königstraße / Dr. Julius Leber Straße erfolgen.

Zweites Quartal 2023 - Drittes Quartal 2023

Parallel zur Baumaßnahme der EBL wird durch den Bereich Wirtschaft und Liegenschaften der Hansestadt Lübeck vom zweiten Quartal 2023 bis voraussichtlich zum dritten Quartal 2023 auf dem Oberen Wehdehof die Regenentwässerung neu verlegt. Die Arbeiten in der oberen Mengstraße schließen mit den Straßenbauarbeiten ab – die Straße erhält eine provisorische Asphaltdecke und wird anschließend für den Verkehr freigegeben.

Anwohnerparkplätze im Bereich Fünfhausen bleiben bestehen, bei Vollsperrungen während der Baumaßnahmen sind der Obere Wehdehof und der Marienkirchplatz nicht anfahrbar. Das Parkhaus ist über Fünfhausen erreichbar. Generell gilt, dass die Zufahrten für Feuerwehr und Rettungskräfte sichergestellt werden.

Zweites Quartal 2024 - Zweites Quartal 2026

Weitere Tiefbauarbeiten sind anschließend in der unteren Mengstraße geplant zwischen der Blocksquerstraße und der Straße Fünfhausen. Zu Beginn verlegt dort die TraveNetz GmbH im zweiten Quartal 2024 wieder Trinkwasserleitungen sowie Strom und Breitband / Glasfaser. Die Entsorgungsbetriebe Lübeck verlegen dann voraussichtlich vom vierten Quartal 2024 bis zum zweiten Quartal 2026 die Schmutz- und Niederschlagswasserleitungen einschließlich der Hausanschlussleitungen neu. Für diese Bauarbeiten sind in der unteren Mengstraße wieder abschnittweise Vollsperrungen notwendig. Anschließend erfolgt der Straßenbau in der unteren Mengstraße.

Erstes Quartal 2024 - voraussichtlich Ende 2027

Parallel dazu beginnen dann die Baumaßnahmen im Buddenbrookhaus durch das Gebäudemanagement der Hansestadt Lübeck. Im ersten Quartal 2024 wird die Mengstraße im Zuge der Erneuerungsmaßnahmen Mengstraße für die neue, umverlegte Durchfahrt angehoben. In Abschnitten werden bereits seit Juni 2022 Grabungen in den Kellern ausgeführt. Diese laufen während der Straßenbaumaßnahmen parallel weiter. Anschließend erfolgen bis voraussichtlich zum vierten Quartal 2024 Sicherungsmaßnahmen an der Fassade Mengstraße 4, die Demontage der Fassade Mengstraße 6, eine Sicherung der Brandwand sowie der Abbruch der Gebäude Mengstraße 4 und 6. Ab Ende 2024 geht es dann an den vollständigen Neubau zweier verbundener Häuser zu einem Museum bis voraussichtlich Ende 2027.

Für die Abbruchmaßnahmen, die Verlegung der Durchfahrt und eine Baufreiheit während der Bauphase ist eine Vollsperrung der Durchfahrt unvermeidbar. Allen Parkplatzinhabern des oberer Wehdehofes wird für die Bauzeit des Buddenbrookhauses (erstes Quartal 2024 bis viertes Quartal 2027) ein fester Parkplatz im Parkhaus angeboten. Die Kosten hierfür übernimmt die Hansestadt Lübeck. Die Ein- und Ausfahrt ist jeweils nur über „Fünfhausen“ möglich. Die Entsorgung der Müllcontainer erfolgt über den Durchgang zur Breiten Straße. Ein mit der Feuerwehr abgestimmtes Interims-Rettungskonzept liegt dem in der Bearbeitung befindlichen Bauantrag bei.

Alle Bauherren sind bemüht, die Arbeiten so reibungslos wie möglich durchzuführen. Lärm, Schmutz und Behinderungen können jedoch nicht grundsätzlich ausgeschlossen werden. Unvermeidbar bleiben Vollsperrungen und Umleitungen, damit die Erreichbarkeit für Fußgänger, Fahrräder, PKW Lieferdienste und Paketdienste weiterhin gewährleistet wird. Die Hansestadt Lübeck, die TraveNetz GmbH und die Entsorgungsbetriebe Lübeck bitten alle Betroffenen um Verständnis. Die Anlieger und Anwohner:innen werden in einer gesonderten Online-Veranstaltung am 20. September ausführlich informiert.

Baumaßnahmen, besonders in der Altstadt von Lübeck, sind immer mit vielen Einschränkungen verbunden. Diese notwendigen Baumaßnahmen dienen der dauerhaften Verbesserung der Qualität der Infrastruktur in der Hansestadt Lübeck und es profitieren damit die Anlieger:innen, Grundstückseigentümer:innen und Besucher:innen. Besonders im Bereich des Gewässerschutzes, der digitalen Infrastruktur und insbesondere der Energiewende sind diese öffentlichen Investitionen von großer Bedeutung

 

Das könnte Sie auch interessieren