Medienentwicklungsplanung

Lernen mit neuen Medien

Verbesserung der IT-Ausstattung der Lübecker Schulen

Die Hansestadt Lübeck hat im Jahr 2015 das Institut für Softwaretechnik und Programmiersprachen (ISP) der Universität zu Lübeck im Rahmen einer wissenschaftlichen Begleitforschung beauftragt, ein Konzept für eine Verbesserung der IT-Ausstattung der Lübecker Schulen zu entwickeln. Das Konzept wurde am 24.11.2016 der Lübecker Bürgerschaft vorgelegt (Bericht VO-2016-04082).

 

Pilotprojekt „Zentralisierte IT-Infrastruktur an Lübecker Schulen“

Die Lübecker Bürgerschaft hat die Verwaltung am 24.11.2016 beauftragt, mit der Umsetzung des Pilotprojektes gemäß des Uni-Konzeptes zu beginnen (Antrag 8.13.1).

Die Pilotphase „Zentralisierte IT-Infrastruktur an Lübecker Schulen“ startete am 01.11.2017 und und endete zum 30.06.2019. Ein Zwischenbericht (Bericht VO-2018-05668) wurde den politischen Gremien im September 2018 vorgelegt, die Evaluation der Pilotphase (Bericht VO-2019-07671) im November 2019.

Die Pilotschulen sind zum 01.07.2019 in den regulären Betrieb übergegangen. Im nächsten Schritt wird das Konzept nun, gefördert durch die Mittel des DigitalPaktes, gemäß Einführungsplan sukzessive auf alle Lübecker Schulen ausgerollt (Bericht VO-2019-07671).

 

Medienentwicklungsplanung Schulen

Am 27.09.2018 hat die Lübecker Bürgerschaft die Verwaltung beauftragt, eine umfassende Medienentwicklungsplanung für die und gemeinsam mit den allgemeinbildenden Schulen der Hansestadt Lübeck durchzuführen und die Medienentwicklungsplanung Schulen als neue dauerhafte Aufgabe neben der Schulentwicklungsplanung und Sportentwicklungsplanung im Bereich Schule und Sport zu verankern. Zur Durchführung der Aufgabe Medienentwicklungsplanung wurde im Bereich Schule und Sport eine Verwaltungsstelle im Stellenplan 2019 neu geschaffen (VO-2018-06193).

 

DigitalPakt Schule

Der „DigitalPakt Schule 2019 bis 2024“ ist eine Verwaltungsvereinbarung zwischen Bund und Ländern. Ziel des rückwirkend zum 17. Mai 2019 in Kraft getretenen DigitalPaktes Schule ist die Verbesserung der IT-Infrastruktur an Schulen. Neben kabelgebundenen Netzwerken gehören dazu u.a. WLAN, Präsentationstechnik und zentrale Dienste (Richtlinie zur Vergabe der Finanzhilfen aus dem DigitalPakt Schule 2019 bis 2024 an die Träger der öffentlichen Schulen „Landesprogramm DigitalPakt SH - Öffentliche Schulen“).

Die Hansestadt Lübeck erhält aus dem Gesamtbudget des DigitalPaktes Schule rund 7,4 Millionen Euro für die allgemeinbildenden und rund 3,8 Millionen Euro für die berufsbildenden Schulen (Liste der Schulträgerbudgets). Mit Ende des DigitalPaktes (31.12.2024) soll ein einheitlicher Standard in der IT-Ausstattung der Lübecker Schulen erreicht werden (Bericht VO-2019-07671).

Weitergehende Informationen zum DigitalPakt Schule finden Sie auf den Seiten des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur Schleswig-Holstein und den Seiten des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

 

Zentrale Schulträgerlösung luebeck.schule

Auf Basis der Erkenntnisse aus dem Pilotprojekt „Zentralisierte IT-Infrastruktur an Lübecker Schulen“ wurde mit Beginn der Corona-Pandemie Mitte März 2020 das zentrale Serversystem für alle Lübecker Schulen unter luebeck.schule bereitgestellt. Das System stellt neben E-Mail-Postfächern für Lehrer:innen und Schüler:innen auch Online-Speicherplatz sowie Office-Programme zur Verfügung. Durch die Schaffung der zentralen Serverlösung wurde ein wichtiger Meilenstein in der Bereitstellung von IT-Diensten für die Lübecker Schulen geschaffen, da künftige Dienste direkt an das zentrale System angebunden werden können. Die zentrale Schulträgerlösung wird mittelfristig an das im Aufbau befindliche Schulportal des Landes Schleswig-Holstein angebunden, um eine einheitliche Anmeldung über die verschiedenen Systeme hinweg zu realisieren.

Kooperation mit der TraveKom

Gemäß Bürgerschaftsbeschluss VO/2020/09089 wurde die Kooperation mit der städtischen Tochtergesellschaft TraveKom durch erste Projekte begonnen. Die TraveKom unterstützt die Hansestadt Lübeck beim Aufbau und Betrieb einer lernförderlichen IT-Infrastruktur und der Umsetzung des Digitalpaktes. Neben der Bereitstellung der zentralen Wissensdatenbank faq.luebeck.schule stellt die TraveKom eine IT Hotline für die Medienkoordinator:innen der Lübecker Schulen zur Verfügung.
Um den Lehrbetrieb in Zeiten coronabedingter Schließungen oder Teilschließungen weiterhin durchführen zu können, stellt die TraveKom ein datenschutzkonformes Videokonferenzsystem bereit.
Dieses ist direkt an das zentrale Serversystem angeschlossen, wodurch die gleichen Zugangsdaten verwendet werden können.

Erweiterung des Digitalpaktes - Sofortausstattungsprogramm

Da aufgrund der Förderrichtlinien keine kurzfristige Beschaffung von mobilen Endgeräten mit Mitteln aus dem Digitalpakt möglich war, hat der Bund eine Erweiterung des Digitalpaktes verabschiedet. Über das sogenannte Sofortausstattungsprogramm des Bundes standen der Hansestadt Lübeck 1.410.571,15 EUR zur Verfügung. Hierfür wurden 2703 mobile Endgeräte in Form von Laptops und Tablets angeschafft, um nicht mit Endgeräten ausgestatteten Schüler:innen die Möglichkeit zu geben, am digitalen Unterricht teilzuhaben. Die Verleihung der Geräte an die Schüler:innen obliegt hierbei dem Augenmaß der Schule. Es findet keine förmliche Bedürftigkeitsprüfung statt. Hierdurch soll sowohl der Prozess beschleunigt, als auch eine Stigmatisierung der Schüler:innen vermieden werden. Die Geräte aus dem Sofortausstattungsprogramm werden gemäß Hauptausschussbeschluss VO/2020/09099 zentral von der TraveKom beschafft, eingerichtet, geliefert und verwaltet. Die zentrale Verwaltung

Landeserweiterung des Sofortausstattungsprogramm

In Ergänzung zu dem Sofortausstattungsprogramm des Bundes wurde vom Land Schleswig-Holstein ein Ergänzungsprogramm auf den Weg gebracht um zusätzlich Mittel für die Anschaffung von mobilen Endgeräten zur Verfügung zu stellen. Der Hansestadt Lübeck stehen aus diesem Programm weitere 1.497.851,48 EUR zur Verfügung. Die Geräte aus dem der Landeserweiterung werden, wie die Geräte aus dem vorangegangenen Sofortausstattungsprogramm gemäß Beschluss des Hauptausschusses vom 23.03.2021 (VO/2021/09930) zentral von der TraveKom beschafft, eingerichtet, geliefert und verwaltet.

Standardisierung und Zentralisierung der Beschaffung von pädagogischer Schul-IT

Gemäß Bürgerschaftsbeschluss vom 20.05.2021 (VO/2021/09984) wird die Travekom, neben der Durchführung des Schul-IT Supports und der Verwaltung der Endgeräte künftig mit der zentralisierten und standardisierten Beschaffung auf Basis eines gemeinsamen Kompendiums beauftragt. Dies ist ein weiterer, wichtiger Schritt in Richtung einer zentralisierten, standardisierten und professionellen und somit lernförderlichen IT-Infrastruktur für die Schulen in Trägerschaft der Hansestadt Lübeck.
Das Kompendium Schul-IT dient hierbei allen am Prozess Beteiligten als Leitfaden und Orientierungshilfe und wird permanent an die aktuellsten Anforderungen und technischen Möglichkeiten angepasst.

Pädagogische Schul-IT - Jahresbericht 2020

Zur Qualitätssicherung bei der Schaffung einer lernförderlichen IT-Infrastruktur an den Lübecker Schulen erfolgt künftig ein Jahresbericht mit einer Zusammenfassung der durchgeführten organisatorischen und technischen Maßnahmen, sowie einem Ausblick auf die anstehenden Aufgaben und Projekte. Der Jahresbericht 2020 wurde am 20.05.2021 von der Lübecker Bürgerschaft zur Kenntnis genommen (VO/2021/09986).

Informationen zum Lernen mit digitalen Medien

Weitergehende Informationen zum Lernen mit digitalen Medien bieten die Publikationen des Instituts für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein.

Informationen zum Thema Medienkompetenz finden Sie auf den Seiten des Kinder- und Jugendschutzes.

Informationen zu ausgewählten Fachveranstaltungen der Hansestadt Lübeck finden Sie hier.

 

Ansprechperson

Tobis Stahl
Bereich Schule und Sport
Kronsforder Allee 2-6
23539 Lübeck
Telefon: 0451 / 122-4085
tobias.stahl@luebeck.de

Kristin Sultan
Bereich Schule und Sport
Kronsforder Allee 2-6
23539 Lübeck
Telefon: 0451 / 122-4084
kristin.sultan@luebeck.de

 

 

Das könnte Sie auch interessieren