Donnerstag 11.08.2022 Text vorlesen (ReadSpeaker) Text vorlesen (ReadSpeaker) Suche Suche MenüSchließen

Affenpocken / Orthopocken

Wichtige Informationen zur Affenpockenerkrankung

Seit Juni 2022 treten auch in Deutschland Erkrankungsfälle der sogenannten Affenpocken auf. Die Affenpockenerkrankung - besser: Monkey-Pox-Viruserkrankung - war bis dahin eine hier nicht vorkommende Erkrankung, bei der Pusteln und Bläschen auf Haut- und Schleimhäuten entstehen. Zusätzlich können andere Krankheitszeichen wie Abgeschlagenheit, Fieber oder Schmerzen auftreten. Die Viren werden über direkten engen Körperkontakt übertragen und können die Krankheit nach ca. 3-21 Tagen auslösen.

Die WHO hat am 23.07.22 aufgrund der ungewöhnlich vielen Erkrankungsfälle weltweit eine „Epidemische Notlage internationaler Tragweite“ ausgerufen. Damit soll erreicht werden, dass über die Krankheit vermehrt aufgeklärt wird, damit sich Betroffene oder Gefährdete frühzeitig um medizinische Hilfe kümmern können. Wir haben Ihnen im Dropdown am Ende der Seite einige informative Internetseiten für mehr Informationen zusammengestellt.

Hinweise und Informationen zur Impfung

Sollten Sie ungewöhnliche Haut- oder Schleimhautveränderungen bei sich selbst entdecken, suchen sie bitte ärztliche Hilfe zur Beratung und weiteren Abklärung auf. Für bestimmte Risikopersonen empfiehlt die STIKO auch eine Indikationsimpfung: Informationen zur Impfung gegen Orthopocken - Schleswig-Holstein.de

Falls für Sie die Impfempfehlung der STIKO gilt, können Sie sich in Lübeck in der Klinik für Infektiologie und Mikrobiologie des UKSH gegen Orthopocken impfen lassen. Bitte melden Sie sich dort am besten per E-Mail über ambulanz.innere.luebeck@uksh.de an. Eine Überweisung wird nicht benötigt. Bringen Sie zu Ihrem Termin Ihre Krankenversicherungskarte, Ihren Impfpass und, wenn möglich, folgende Dokumente ausgefüllt mit: Aufklärungsbogen und Einwilligungsbogen

Hilfe durch unsere Beratungsstelle

Auch unsere Beratungsstelle für sexuell übertragbare Infektionen und HIV berät Sie gern. Kommen Sie zur offenen Sprechstunde dienstags 9-12h oder donnerstags 14-17h in der Sophienstraße 19-21 vorbei oder vereinbaren Sie einen (Telefon-)Termin unter sexuellegesundheit@luebeck.de oder 0451-122-5370. Die Beratungen auf sexuell übertragbare Infektionen können auf Wunsch auch anonym erfolgen.

 

Links zur Affenpockenpockenerkrankung

Informationsplattform des RKI zum Thema Affenpocken

BZgA-Erregersteckbrief informiert zu Affenpocken

https://www.aidshilfe.de/meldung/stiko-empfehlung-impfung-gegen-mpx-affenpocken

https://www.liebesleben.de/fuer-alle/sexuell-uebertragbare-infektionen/affenpocken/

https://www.iwwit.de/affenpocken

 

Das könnte Sie auch interessieren