Fr, 18.10.2019 13° C Text vorlesen (ReadSpeaker) Suche Schließen MenüSchließen

Lübeck als „ Königin der Hanse“

Nachdem 1226 Friedrich II. die Stadt Lübeck zur freien Reichsstadt erklärt hatte, war man frei von Bevormundung durch benachbarte Fürsten und dem Kaiser (der zwar Oberhaupt der Stadt war, aber weit weg war, meistens im Süden des Reiches war). Lübeck konnte somit selbst über Privilegien mit fremden Machthabern verhandeln und sein Handelsnetz konsequent ausbauen und sichern. Lübecks entscheidender Vorteil war die verkehrspolitisch günstige Lage: Verschiedene Handelswege bündelten sich in Lübeck. Der Aufstieg Lübecks gründete sich auf den Umschlag der Rohstoffe und Prestigegüter des Nordens und Ostens gegen Fertigwaren des Westens und Südens.

Die Hanse

Das Ende der Hanse 

Das könnte Sie auch interessieren