Donnerstag 26.05.2022 Text vorlesen (ReadSpeaker) Text vorlesen (ReadSpeaker) Suche Suche MenüSchließen

Frische Luft für klare Köpfe

Raumluftsensorenwerte der Lübecker CO2-Ampel in Echtzeit online abrufbar

Ein gutes Raumklima, das Konzentration, Leistung und Gesundheit fördert, wird vor allem von der Luftqualität bestimmt. Wenn im Klassenraum über schlechte Luft geklagt wird, treten Symptome wie Kopfschmerzen, Ermüdung und Reizerscheinungen in Augen, Nase und Rachen auf. In Klassenräumen kommen viele Personen auf begrenztem Raum zusammen. Hier muss durch regelmäßiges Lüften oder technische Belüftung für Luftaustausch gesorgt werden. Bundesweit wohl einmalig haben wir es in der Hansestadt Lübeck geschafft, alle Klassenräume mit einem Messsystem auszustatten, das den CO2-Gehalt regelmäßig misst und über ein Ampelsignal Schüler:innen und Lehrkräften die Möglichkeit der optischen Kontrolle gibt. Analysen von Messreihen zur Raumluftqualität können vorgenommen werden, um insbesondere bedarfsweise und objektbezogen technische Verbesserungen umzusetzen.

Hier finden Sie die aktuellen CO2 Werte der Schulen auf unserer Karte!  

Klicken Sie einfach auf die gewünschte Schule auf der Karte (grüne Kreise mit Doktorhut). Jedes Symbol stellt einen (Klassen-)Raum dar und zeigt sowohl den durchschnittlichen CO2-Gehalt als auch die durchschnittliche Temperatur der letzen 20 Minuten an. Weitere Erläuterungen zur Lübecker CO2-Ampel finden Sie unterhalb der Karte.

 
Die Lübecker CO2-Ampel – Ab welchen Werten muss gelüftet werden?

Grün = Alles okay!

Der Messwert befindet sich unterhalb der ersten Alarmschwelle von 1.000 ppm CO2. Grünes Blinken, alle zwei Minuten

GELB = Es sollte kurz gelüftet werden

Der Messwert befindet sich zwischen der ersten und der zweiten Alarmschwelle - Stoß- oder Querlüftung sollte erfolgen. Gelbes Blinken, alle 30 Sekunden

ROT = Sofort lüften!

Der Messwert befindet sich oberhalb der zweiten Alarmschwelle von 2.000 ppm CO2 - Stoß- oder Querlüftung muss unbedingt erfolgen! Dauerhaft rotes Blinken

Seit dem Sommer 2021 wurden durch die Stadtwerke-Tochter, die TraveKom GmbH, im Auftrag der Hansestadt Lübeck die flächendeckende Installation von Raumluftsensoren mit modernster Funktechnologie in den rund 2.200 Klassenräumen der Lübecker Schulen sowie in den Räumen der 28 städtischen Kindertagesstätten installiert. Das Ampelsystem gilt auch für die Klassenräume, in denen zur Unterstützung der Luftreinhaltung mobile Luftfilter aufgestellt wurden.

Die Raumluftqualität wird mit diesen CO2-Ampeln laufend überwacht und die Messwerte zentral in einer Datenbank datenschutzkonform verarbeitet. Mit dem optischen Lichtsignal (rot, gelb, grün) kann im Klassenraum vor Ort festgestellt werden, wann gelüftet werden muss. Die Hansestadt Lübeck kann die gewonnenen Werte nutzen, um zum Beispiel hohe Luftfeuchtigkeit frühzeitig zu erkennen, in Folge Schimmelbildung vorzubeugen oder Klassenräume zu ermitteln, in denen zusätzliche Maßnahmen zum Lüften zum Beispiel durch technische Installationen nötig sind. Im Falle einer Pandemie kann das Gesundheitsamt die Raumluftwerte zum Gesundheitsschutz für jede einzelne Klasse auswerten.

Die Broschüre "Lüften in Schulen" steht Ihnen hier im PDF-Format zum Download zur Verfügung.

 

Weitere Links und Informationen mit Themenbezug

Hitzeportal:
https://www.luebeck.de/de/stadtentwicklung/klimaschutz/hitzeportal/index.html 

Lufthygiene:
https://www.luebeck.de/de/rathaus/verwaltung/gesundheitsamt/infektionsschutz/lufthygiene-unter-pandemie-bedingungen.html 

Schulportal:
https://faq.luebeck.schule/index.php/knowledge-base/hinweise-co2-sensoren/

 

 

Das könnte Sie auch interessieren