Bürgerakademie

"Alles, was hilft, die Welt zu verstehen"

Wichtiger Hinweis!
Alle Veranstaltungen in diesem Programmheft können von sich kurzfristig ändernden Rahmenbedingungen aufgrund angepasster Pandemieauflagen betroffen sein. Bitte erkundigen Sie sich im Zweifel aktuell beim jeweils angegebenen Veranstalter. Stand des Programmheftes: 25. Oktober 2021.

Die Bürgerakademie Lübeck bündelt - unter der Koordination der VHS Lübeck - Veranstaltungsangebote von über 150 Akteur:innen aus Lübeck und Umgebung. Es sind Veranstaltungen, in denen wissenschaftlich fundierte Themen nach dem Motto "Alles, was hilft, die Welt zu verstehen" für Menschen aller Altersstufen verständlich aufbereitet werden. Auf dieser Webseite und im gedruckten Quartalsheft finden Sie diese Veranstaltungen übersichtlich sortiert: chronologisch, thematisch und nach Zielgruppen. So sorgt die Bürgerakademie für Überschaubarkeit und Verbreitung der vielfältigen, oft nicht so bekannten Angebote unserer Stadt.
Außerdem agiert die Bürgerakademie als eine treibende Kraft, um Menschen bei Themen, die in Lübeck obenauf liegen, zum Mitmachen anzuregen. Ein Beispiel dafür ist der Preis der Bürgerakademie, bei dem herausragende Ideen mit Innovationspotenzial von Bürger:innen prämiert werden.

Hier finden Sie das aktuelle Programmheft der Bürgerakademie

 

 


Malwettbewerb für alle

Mitmachen ist einfach!

Du hast Spaß am Malen und bist zwischen 6 und 99 Jahre alt? Dann mach‘ mit beim Malwettbewerb der Bürgerakademie für alle.

  • Das Motto unseres Wettbewerbs 2022:
  • Wer kann teilnehmen?
    Alle Menschen in Lübeck dürfen teilnehmen. Es gibt 2 Altersgruppen: junge Leute von 6 bis 14 Jahre und Personen ab 15 Jahre.
  • Was muss ich machen?
    Du kannst ein Bild oder eine Collage einsenden (mindestens 20cm x 30cm und auf einem festen Hintergrund). Nur eine Einsendung pro Person ist möglich. Male deine Gefühle, Erlebnisse, Wünsche… in der Pandemiezeit.
  • Was gibt es zu gewinnen?
    • Zwei Hauptpreise: pro Altersgruppe je 500 Euro
    • Zwei zweite Preise: pro Altersgruppe je 250 Euro
    • Zwei dritte Preise: pro Altersgruppe je 100 Euro

Und für alle, die teilnehmen:

  • Einladung zu einer Überraschungs-Besichtigung an einem tollen Ort in Lübeck.
  • Ausstellung mit allen Bildern an verschiedenen Orten in Lübeck 

Die Teilnahme ist bis 28.02.2022 möglich. 

Laden Sie sich hier den Flyer herunter (PDF)

Laden Sie sich hier das ausfüllbare Bewerbungsformular herunter (PDF) und
senden Sie Ihr Bild und das ausgefüllte Formular bis zum 28.2.2022 an:

Bürgerakademie Lübeck
c/o VHS Lübeck
Hüxstr. 118-120
23552 Lübeck 

buergerakademie@luebeck.de

Viel Glück und Erfolg wünscht das Team der Bürgerakademie Lübeck!

 

Preis der Bürgerakademie 2020/21 -  Die Preisträger:innen

Foto (Ulrich Bayer): Die Preisträger:innen zusammen mit Jurymitgliedern und Frau Senatorin Monika Frank (links im Bild)

Foto (Ulrich Bayer): Die Preisträger:innen zusammen mit Jurymitgliedern und Frau Senatorin Monika Frank (links im Bild)

Quo vadis, Lübeck? Unter diesem Motto machten sich Bewerberinnen und Bewerber auf die Suche nach Ideen und Konzepten für ein Leben nach der Pandemie. Die Ideen und ihre Umsetzungsmöglichkeiten sollten in einem kleinen Film illustriert werden. Die zehn Finalisten wurden am 9. Juni 2021 von der Bürgerakademie zur Preisverleihung im Brügmanngarten in Travemünde eingeladen und ihre Ideen und Konzepte von der Jury vorgestellt.
Nähere Informationen finden Sie hier.

Beiträge der Gewinner

 

1. Preis: Pandemie, eine Chance für die Kochbuchbibliothek heute und morgen

Autoren: Lübecker im Ehrenamt bei der Kochbuchbibliothek Schleswig-Holstein
Liebe geht durch den Magen! Dass das auch bei Freundschaft so ist und sich Kochen und Essen wunderbar eignet um Menschen aller Altersgruppen und Kulturen zu verbinden, beweist die Kochbuchbibliothek Schleswig-Holstein, die mit Ihrem Beitrag den 1. Platz beim Preis der Bürgerakademie gewinnen konnte. 1500 Euro wollen Sie nun für ihre Arbeit nutzen.
Sie ließ sich nicht von der Pandemie aufhalten und stellte über 500 Rezepte online.
Wie Ihr das gelang, sehen Sie in diesem Filmbeitrag:

 

 

2. Preis: „So könnte…“

Autoren: Klasse 2a der Kahlhorst-Schule Lübeck und die Lehrkräfte A. Baumgärtner und U. Schölzke
Mit einem kreativen, fröhlichen und gut strukturierten Vorstellungsvideo konnte die Klasse 2a der Karlhorst-Schule Lübeck Punkten und gewann den 2. Preis der Bürgerakademie in Höhe von 750 Euro.
Ihre charmanten Ideen, die sie gerne nach der Corona-geprägten Zeit umsetzen wollen und wie sich die übriggebliebenen Stoffmasken einsetzen lassen, haben die Jury überzeugt.
ACHTUNG, passen Sie gut auf, denn am Ende versteckt sich eine Frage.
Hier sehen Sie den Filmbeitrag dazu:

 

 

3. Preis: LübeckAKTIVgestalten

Autoren: Henning von der Hagen und Team
Den Schrangen neu gestalten und durch eine interaktive Online-Plattform Bürger:innen zum Mitmachen einzuladen – mit dieser Idee gewann das Team um Henning von der Hagen den 3. Preis der Bürgerakademie, dotiert mit 350 Euro.
Hier sehen Sie den Filmbeitrag dazu:

 

 

3. Preis: Grüne Zukunft Lübeck

Autoren: Familie Hollaender
Mit vielfältigen und symphatischen Ideen konnte die Familie Holländer überzeugen, die Quo vadis, Lübeck kurzerhand zu ihrem Familien-Lockdown-Projekt erklärte und damit die Jury dazu brachte, einen weiteren 3.Platz beim Preis der Bürgerakademie zu vergeben. Ihre Ideen sind in einem tollen Video verpackt, das mit seiner Mischung aus realen Straßenszenen und den ausgeschnittenen Figuren und Bildern sehr lebendig wirkt.
Hier sehen Sie den Filmbeitrag dazu:

 

Beiträge der übrigen Finalisten

 

Obst-Oasen für Lübeck 

Hanse-Obst e.V. (federführend) + Pfadfinder Royal Rangers Lübeck II (in Kooperation)

 

 

More mobile – make your own walkshop: In Lübeck öfters & anders draußen sein!

von Martin Roos

 

 

Poetry Slam „Corona“ 

von Moritz Braun

 

 

„Jetzt Du“

von Birgit Roenspieß

 

 

Entscheidung! Herz oder Verstand.

von Dominika Rapela

 

 

Die Wiederentdeckung der Hand in Zeiten von Corona

Viele Menschen haben in der Coronazeit Hobbies entdeckt - oder wiederentdeckt. Mit Ihrem Beitrag „Die Wiederentdeckung der Hand in Zeiten von Corona“ hat Roswitha Slemeyer, eine „Ode an die Hand“ geschrieben, ein Loblied an Handarbeiten. Sie zeigt liebevoll, das dekorative Papierarbeiten Botschaften wunderbar transportieren können. Dazu hat Sie eine Mappe gestaltet mit kunstvollen Blättern, die zum Denken und Handeln anregen. Sie zeigt auf, was diese Wiederentdeckung der Hand bewirken kann: Im Handwerk, im Alltag, beim Musizieren, beim Schreiben von Texten… Und sie schafft Verknüpfungen zu Themen wie Nachhaltigkeit, Wertschätzung der Handwerksberufe oder bewusstem Umgang mit sich selbst und der Gesellschaft. Wie sie es selbst in Ihrem Abschlussblatt schreibt: „Was wäre eine Hand ohne Herz und ein Herz ohne Hand“. Vielen Dank für diese wertvollen und kunstvollen „Papierbotschaften“.

 

 

 

Das könnte Sie auch interessieren