Dienstag 18.01.2022 Text vorlesen (ReadSpeaker) Text vorlesen (ReadSpeaker) Suche Suche MenüSchließen

Veröffentlicht am 06.01.2022

„Stadtluft macht frei?“

Vortrag im Europäischen Hansemuseum am 11. Januar 2022 per Livestream erleben

Eine Mittelalterliche Schriftrolle. (06. Januar 2022)

Am Dienstag, 11. Januar 2022, widmet sich Christina Link im Rahmen der Vortragsreihe „Handel, Geld und Politik vom Mittelalter bis Heute“ dem spannenden Thema der Stadtgründungen und des Stadtrechts. Das späte Mittelalter war das große Zeitalter der Stadtgründungen in Mittel- und Osteuropa. Neu gegründete, aber auch ältere Städte erhielten oder schufen nach und nach ein spezifisches städtisches Recht, das alle Belange des städtischen Lebens regeln sollte. Im Zuge dieser Stadtgründungs- und Stadtentwicklungswelle übernahmen zwischen dem 13. und 18. Jahrhundert mehr als 1.000 Orte zwischen Elbe und Dnjepr, zwischen Ostsee und dem Balkan, das Magdeburger Stadtrecht. Was bewog Städte und Stadtherren dazu, ausgerechnet das Recht der Elbestadt zu wählen und nicht etwa das Lübische Recht oder ein anderes Stadtrecht? Dieser Frage widmet sich Christina Link in ihrem Vortrag „Stadtluft macht frei – und reich? Das Magdeburger Recht als Standortvorteil“. Der Vortrag beginnt um 18 Uhr. Da die Plätze vor Ort bereits ausgebucht sind, haben Interessierte die Möglichkeit, den Vortrag per Livestream auf dem YouTube-Kanal des Europäischen Hansemuseums digital zu verfolgen. Alle Infos dazu unter www.hansemuseum.eu/live/.  +++

Quelle: das Europäische Hansemuseum