Dienstag 18.01.2022 Text vorlesen (ReadSpeaker) Text vorlesen (ReadSpeaker) Suche Suche MenüSchließen

Veröffentlicht am 05.01.2022

Gert Loschütz: Besichtigung eines Unglücks

LiteraTour Nord: Lesung am 10. Januar 2022 in der Buchhandlung Hugendubel

Der Autor Gert Loschütz. (05. Januar 2021)

Auf einen weiteren spannenden Leseabend im Rahmen der LiteraTour Nord Reihe können sich Literaturbegeisterte am Montag, 10. Januar 2022, um 20 Uhr in der Buchhandlung Hugendubel mit Gert Loschütz freuen. Das Buddenbrookhaus präsentiert in Kooperation mit der Buchhandlung den Autor mit seinem neuesten Roman „Besichtigung eines Unglücks“. Gert Loschütz wurde bereits vielfach für seine Erzählungen, Romane, Lyrik, Hörspiele, Theaterstücke und Filmdrehbücher ausgezeichnet. Sein Roman „Ein schönes Paar" war 2018 für den Deutschen Buchpreis und den Wilhelm Raabe-Preis nominiert. In seinem neuesten Roman „Besichtigung eines Unglücks“ kommt es 1939 in Genthin zum schwersten Zugunglück in der deutschen Geschichte. Zwei Züge prallen aufeinander, zahlreiche Menschen sterben.

Carla überlebt schwerverletzt. Sie ist verlobt, aber nicht mit dem Italiener Giuseppe Buonomo, der sie begleitet hat und durch den Aufprall stirbt. Das Ladenmädchen Lisa soll der Verletzten Kleidung bringen. Da gibt Carla sich bereits als Frau Buonomo aus. Was will sie verbergen? Viele Jahre später erfährt Lisas Sohn Thomas Vandersee von dem Vorfall und versucht, Carlas Geheimnis und seine eigene Familiengeschichte zu ergründen.

Die Lesung findet in der Buchhandlung Hugendubel statt. Die Teilnahme für Erwachsene beträgt 10 Euro, ermäßigt 8 Euro. Karten sind nur im Vorverkauf, Karten an der Abendkasse entfallen, bei der Buchhandlung Hugendubel unter 0451 – 1600650 oder auf der Website des Veranstalters erhältlich. Eine Teilnahme ist unter den aktuellen Corona-Regelungen möglich. Dazu zählen die „Zwei G’s“, das Tragen eines MundNasen-Schutzes auch am Sitzplatz sowie die Empfehlung der Einhaltung des Mindestabstands. Zur Überprüfung des Nachweises bei Personen über 16 Jahren ist ein amtlich gültiger Lichtbildausweis erforderlich.

Weitere Informationen unter: www.buddenbrookhaus.de oder www.hugendubel.de +++

Quelle: die Lübecker Museen