Samstag 16.10.2021 Text vorlesen (ReadSpeaker) Text vorlesen (ReadSpeaker) Suche Suche MenüSchließen

Veröffentlicht am 07.10.2021

Start für TourCert in Lübeck und Travemünde

LTM initiiert Zertifizierung für Lübeck und Travemünde als nachhaltige Reiseziele

Nachhaltigkeit, Klimaschutz und eine bewusste Lebensführung haben in der jüngsten Vergangenheit auch im Tourismus massiv an Bedeutung gewonnen, denn knapp zwei Drittel der Deutschen nehmen nachhaltigen Tourismus als neuen Urlaubstrend wahr und orientieren sich bei der Reiseplanung zunehmend an nachhaltigen Angeboten. Das nimmt die Lübeck und Travemünde Marketing GmbH (LTM) zum Anlass, ein Zeichen zu setzen und künftig im eigenen Unternehmen noch stärker auf das Thema Nachhaltigkeit und insbesondere den Klimaschutz zu achten und sich diesen Weg mit dem Gütesiegel der Organisation TourCert auszeichnen zu lassen. Damit möchte die LTM innerhalb der beiden Reiseziele Hansestadt Lübeck und Seebad Travemünde und in ihren Netzwerken mit gutem Beispiel vorangehen und möglichst viele touristische Leistungspartner:innen motivieren, sich der Zertifizierung anzuschließen.

Im Touristischen Entwicklungskonzept 2030 der Hansestadt Lübeck ist das Thema „Lübeck.Travemünde klimafreundlich“ als Schlüsselprojekt bereits festgeschrieben. Erklärtes Ziel der LTM ist, Lübeck und Travemünde als „Nachhaltige Reiseziele“ zertifizieren zu lassen und damit den nachhaltigen Tourismus in Schleswig-Holstein zu stärken. „Die Tourismusvision 2030 beschreibt Lübeck und Travemünde als zwei nachhaltig ausgerichtete, klimafreundliche Reiseziele – für die Umsetzung brauchen wir eine klare Haltung und mutige Entscheidungen nicht nur seitens der Branche, sondern auch von uns als politische Entscheidungsträger:innen,“ erklärt Lübecks Stadtpräsident und LTM Aufsichtsratsvorsitzender Klaus Puschaddel. Wirtschafts- und Sozialsenator Sven Schindler fügt hinzu: „Mit dieser Initiative stärken wir den Tourismusstandort Lübeck und Travemünde und setzen konsequent auf die im TEK 2030 festgelegte Qualitätsstrategie. Es ist nur konsequent, sich auf diesem Zukunftsweg starke Partner:innen ins Boot zu holen und gemeinsam die Segel zu setzen.“

Aktuell startet die LTM verschiedene Umfragen bei Tourismusakteur:innen, um einen aktuellen Status quo zum Thema Nachhaltigkeit in Lübeck.Travemünde zu erfassen. Anfang 2022 folgen in Kooperation mit DEHOGA Lübeck e.V. und Lübeck Management e.V. eine Auftaktveranstaltung und bilaterale Gespräche mit der Tourismusbranche, um die Unternehmen für die Themen Klimaschutz und Nachhaltigkeit zu sensibilisieren und für eine Zertifizierung mit dem Gütesiegel TourCert zu gewinnen. Mitmachen können alle Akteur:innen entlang der touristischen Servicekette – also von Beherbergung über Gastronomie und Handel bis hin zu Gästeführungen, Freizeit- und Kultureinrichtungen, Ausflugsschifffahrt, Mobilitätsanbieter:innen etc. Die LTM übernimmt die generellen Kosten für die Zertifizierung der Partner:innen, kümmert sich um das Umsetzungsmanagement und stellt mit Karoline Lenz, Leiterin Strategisches Marketing LTM, eine Nachhaltigkeitsbeauftragte zur Verfügung, die interessierten Leistungsträger:innen mit Rat und Tat zur Seite steht.

„Diese Initiative ist eigentlich längst überfällig und ich freue mich sehr, diesen Weg im eigenen Unternehmen und vor allem in der gesamten Destination mit TourCert konsequent fortsetzen zu können. Wir sind damit Teil einer Veränderungskultur, zahlen zu hundert Prozent auf die Markenwerte der Destinationen ein und erfüllen unsere Leitprinzipien im Tun,“ erläutert LTM-Geschäftsführer Christian Martin Lukas. „Nicht zuletzt erwarten unsere Gäste heute und insbesondere für die Zukunft, dass wir achtsam sind und uns im Rahmen unserer Möglichkeiten deutlich für eine nachhaltige Gestaltung der Destinationen einsetzen.“

DEHOGA-Kreisvorsitzender Frank Denker ergänzt: „Es muss uns gelingen, Begeisterung für diese wichtige Initiative zu entfachen – dies wird uns nur gelingen, wenn jede:r Einzelne auch individuelle Mehrwerte für sich identifiziert. Bemerkenswert ist festzustellen, dass insbesondere unsere jungen Mitarbeiter:innen sich eine klimasensibel und sozial gerechte betriebliche Ausrichtung wünschen – eine Tatsache, die im Kontext des Fachkräftemangels und der Mitarbeiter.innenbindung nicht zu unterschätzen ist.“ Auch Olivia Kempke, Vorsitzende und Geschäftsführerin des Lübeck Management e.V., ist überzeugt: „Die Zertifizierung ist eine spannende und großartige Initiative, die wir voll unterstützen. Es geht darum, die Ganzheitlichkeit in der Destination abzubilden und Partner:innen auch jenseits von Hotellerie und Gastronomie abzuholen und zu begeistern.“  +++

Quelle: LTM