Mittwoch 04.08.2021 Text vorlesen (ReadSpeaker) Text vorlesen (ReadSpeaker) Suche Suche MenüSchließen

Veröffentlicht am 07.07.2021

Instandsetzung der Wakenitzbrücke wird ab 12. Juli 2021 fortgesetzt

Arbeiten an der Unterseite des Bauwerks erfordern geänderte Verkehrsführung

Ab Montag, 12. Juli 2021, werden die Instandsetzungsarbeiten an der Wakenitzbrücke fortgesetzt. Ab etwa 8 Uhr wird in der Ratzeburger Allee stadteinwärts mit den vorbereitenden Arbeiten begonnen. Ab etwa 9 Uhr morgens, werden die eigentliche Verkehrssicherung aufgebaut und die Ampelschaltungen geändert. Es ist mit entsprechenden Verkehrsbehinderungen zu rechnen. Der Verkehr stadteinwärts wird vor der Kreuzung einspurig in die Gegenfahrtrichtung geleitet und nach dem Bauwerk wieder zurückgeführt.

In den Sommermonaten wird der Bereich der Brücke über der Ratzeburger Allee instandgesetzt. Danach ist nur noch mit geringen Beeinträchtigungen für den Verkehr zu rechnen. Es ergeben sich folgende verkehrlichen Änderungen:

·         Das Auffahren auf die Wakenitzbrücke von Ratzeburg/Uniklinikum kommend in Richtung Sankt-Jürgen-Ring/Genin ist nicht möglich. Eine örtliche Umleitung über die Ratzeburger Allee zum Mühlentorteller sowie im weiteren Verlauf über die Kronsforder Allee zur B 75 wird ausgeschildert.

·         Die Abfahrtsrampe von Marli kommend zur Ratzeburger Allee Fahrtrichtung stadtauswärts/Ratzeburg/Uni-Klinikum ist gesperrt. Eine örtliche Umleitung über die Wakenitzbrücke, Sankt-Jürgen-Ring und Kronsforder Allee sowie im weiteren Verlauf über den Mühlentorteller zur Ratzeburger Allee wird ausgeschildert.

·         Die Auffahrt vom Mühlentor kommend zur Wallbrechtstraße in Richtung Marli ist nicht möglich. Eine örtliche Umleitung über den Sankt-Jürgen-Ring-Kronsforder Allee-Hüxtertorallee und Moltkestraße wird ausgeschildert.

·         Für Zufußgehende und Radfahrende gibt es nur relativ geringe Einschränkungen: Stadteinwärts muss jeweils vor und nach der Brücke an den vorhandenen Ampeln die Straßenseite gewechselt werden.

Nachdem die Instandsetzungsarbeiten auf dem Bauwerk abgeschlossen sind, werden in diesem Bauabschnitt Betoninstandsetzungsarbeiten an der Brückenunterseite, an den Unterbauten sowie an den Pfeilern bis zur Wakenitz ausgeführt. Weiterhin erfolgt die Erneuerung der Bauwerksentwässerungsleitungen. Im Jahr 2022 wird dann der Bauwerksbereich über der Wakenitz, der Vorlandbereich sowie das Widerlager Nord-Ost saniert.

Im Zuge der infrastrukturellen Sanierungsarbeiten sind Baustellen und damit einhergehende Verkehrsbehinderungen leider unvermeidbar. Ziel aller Maßnahmen ist es, die Mobilität für die Zukunft zu gewährleisten. Selbstverständlich wird jede Baumaßnahme dahingehend geprüft, die Beeinträchtigungen für alle Verkehrsteilnehmer so gering wie möglich zu halten. +++