Mittwoch 04.08.2021 Text vorlesen (ReadSpeaker) Text vorlesen (ReadSpeaker) Suche Suche MenüSchließen

Veröffentlicht am 01.07.2021

Neuer Leiter der Feuerwehr Lübeck

Qualität, Struktur und kooperative Zusammenarbeit mit allen Beteiligten um gemeinsam kompetent zu schützen

Thomas Köstler Leitung der Feuerwehr Lübeck

Mit dem heutigen Tag, 1. Juli 2021, übernimmt Thomas Köstler offiziell die Leitung der Feuerwehr Lübeck. In 2017 wechselte der gebürtige Bayer von der Feuerwehr München zur Feuerwehr Lübeck. Bereits im Februar 2020 wurde er als Nachfolger bestimmt. „Wir haben viel vor in den kommenden Jahren“, erklärt Thomas Köstler. Konkret plant er, den Brandschutzbedarfsplan weiter zu entwickeln, die Nachwuchsgewinnung zu sichern und eine neue Hauptfeuerwache zu bauen, in der auch eine kooperative Leitstelle zwischen Feuerwehr und Polizei umgesetzt wird.

Als größte Herausforderungen für die Feuerwehr Lübeck in den kommenden Jahren sieht er die wachsenden Einsatzzahlen im Rettungsdienst und den zunehmenden Fachkräftemangel. Daher sind ihm nicht nur die Qualität und eine gute Struktur in der Feuerwehr wichtig, sondern auch eine kooperative Zusammenarbeit mit allen Beteiligten in der Hilfeleistung und Gefahrenabwehr. Thomas Köstler bekräftigt: „Egal ob Ehrenamt oder Hauptamt, Hilfsorganisationen, Polizei und Akteure der Stadt - wir haben einen Auftrag für Lübeck. Gemeinsam kompetent zu schützen. Dazu braucht es ein gutes Miteinander.“

Thomas Köstler löst damit seinen Amtsvorgänger, den Leitenden Branddirektor Bernd Neumann ab, der in den wohlverdienten Ruhestand tritt. „Ich danke Herrn Neumann für seine langjährige Treue zur Feuerwehr Lübeck“, bekräftigt Innensenator Hinsen.

Bernd Neumann kam 1995 zur Feuerwehr Lübeck und wurde 2016 zum Amtsleiter ernannt. „In dieser Zeit hat er die Organisationskultur maßgeblich mit geprägt“, so Hinsen. „Mit Humor, Menschlichkeit und Vertrauen in die eigenen Mitarbeiter hat er eine gute Basis geschaffen, und mit Herrn Köstler haben wir einen Leiter gewonnen, der auf dieser Basis die Feuerwehr Lübeck zukunftssicher weiterentwickeln wird.“+++