Di, 24.11.2020 8° C Text vorlesen (ReadSpeaker) Suche Schließen MenüSchließen

Veröffentlicht am 18.11.2020

„Weihnachtsstadt des Nordens“ leuchtet ab 23. November

Illumination der Lübecker Altstadt, Kirchenmaus Rosemarie geht auf Weihnachtsreise

Weihnachtsstadt des Nordens: Weihnachtsbaum auf dem Lübecker Markt

 

Das traditionelle Adventsleuchten und die Weihnachtsmärkte in Lübeck sind in diesem Jahr leider abgesagt, aber die „Weihnachtsstadt des Nordens“ wird stimmungsvoll inszeniert und erstrahlt mit voller Leuchtkraft. Die Weihnachtsbeleuchtung in der Altstadt wird am 23. November von Lübecks Bürgermeister Jan Lindenau vor dem Holstentor per Knopfdruck offiziell eingeschaltet. Unterstützt wird er dabei symbolisch von der kleinen Kirchenmaus Rosemarie, die sich während der Vorweihnachtszeit auf eine spannende Reise durch die Stadt begibt.

„Gerne hätten wir auch in diesem Jahr den wunderschönen Lübecker Weihnachtsmarkt mit unseren Bürger:innen und Gästen gefeiert, aber leider ist das aktuell nicht möglich,“ erklärt Lübecks Bürgermeister Jan Lindenau. „Wir haben dennoch unsere schöne Altstadt wieder wie gewohnt festlich beleuchtet und geschmückt und auch neue Dekorationselemente umgesetzt, um mit Abstand das weihnachtliche Flair in der Altstadt genießen zu können.“

„Lübeck ist die Weihnachtsstadt des Nordens und möchte auch in diesem schwierigen Jahr die Herzen der Menschen in der Vorweihnachtszeit etwas höherschlagen lassen,“ freut sich Klaus Puschaddel, Aufsichtsratsvorsitzender der Lübeck und Travemünde Marketing GmbH (LTM), über die winterliche Inszenierung der Stadt. „Ein Einkaufsbummel und Spaziergang durch die festlich beleuchteten Straßen der Altstadt gehört zu den schönen Momenten in dieser Adventszeit und sorgt für Vorfreude auf ein besinnliches Fest.“

„Wir haben die Stadt mit viel Licht, Wald und winterlicher Dekoration stimmungsvoll in Szene gesetzt und wollen so gemeinsam mit allen Partnerinnen und Partnern der Weihnachtskooperation den Menschen in der dunklen Jahreszeit ein wenig Verzauberung und Staunen zu schenken,“ so LTM-Geschäftsführer Christian Martin Lukas. „Die Maus Rosemarie möchte insbesondere den Kindern und Familien beim Besuch der Lübecker Altstadt eine Freude machen.“

Eine stimmungsvolle Winterdekoration mit 700 Tannenbäumen und rund 500.000 Lichtern schmückt die gesamte Altstadt vom Holstentor bis zum Europäischen Hansemuseum. Für ein stimmungsvolles Entree der „Weihnachtsstadt des Nordens“ sorgt wieder die prächtige Tanne aus Lübecks finnischer Partnerstadt Kotka, die unter der Federführung des Lübeck Management e.V. vor dem Holstentor aufgestellt wird. Wie jedes Jahr stehen auch wieder große, geschmückte Weihnachtstannen auf dem Markt, auf dem Klingenberg, dem Schrangen und Koberg. Auch das Lichternetz auf dem Markt, die Beleuchtungselemente in den Straßen und Plätzen und die mitwachsenden LED-Ketten in den Bäumen werden wieder erstrahlen. Ganz neu sind in diesem Jahr das Komplimentewäldchen vor dem Holstentor, die Lichterketten an der Dankwartsbrücke im Malerwinkel und die siebzehn beleuchteten Baumkronen in der Fußgängerzone Breite Straße.

Neu ist auch die märchenhafte Schaufensteraktion „Rosemaries Reise“, die insbesondere Familien mit Kindern einen unterhaltsamen Bilderbuch-Spaziergang quer durch die Weihnachtsstadt mit zehn verschiedenen (Hör)Stationen bietet. Die Kirchenmaus Rosemarie bringt von jeher den Menschen Glück, wenn sie sie in der Marienkirche besuchen, aber in diesem Jahr kommt kaum jemand vorbei, um sie zu streicheln. Verwundert macht Rosemarie sich auf die Suche nach den Menschen und bereist verschiedene Hansestädte, um dem Geheimnis auf die Spur zu kommen. Jeder kann mitsuchen! Startpunkt der Reise ist die Tourist-Information am Holstentorplatz, Ziel ist das Europäische Hansemuseum, in dessen Innenhof Rosemaries Reise als begehbare Inszenierung im Wichtelwald ein glückliches Ende findet. Die Aktion „Rosemaries Reise“ ist eine Produktion der LTM mit Unterstützung der Wirtschaftsförderung Lübeck und dem Lübeck-Management e.V. zur Leerstandsbespielung in den Geschäften der Innenstadt.

Die Stationen von Rosemaries Reise sind im frisch gedruckten Weihnachtsfolder nachzulesen, ein Stadtplan weist den richtigen Weg auf der Altstadtinsel. Als Werbemittel der Lübecker Weihnachtskooperation enthält der Weihnachtsfolder Informationen zu Aktionen im vorweihnachtlichen Lübeck 2020. Der Folder ist ab sofort in vielen Geschäften, an den zehn Besucher-Inseln im Stadtgebiet und in der Tourist-Information am Holstentorplatz erhältlich.

"Es wird anders sein als sonst, aber Weihnachten 2020 findet statt!“ sagt Pröpstin Petra Kallies, Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen (ACK) Lübeck. "Auch die Kirchengemeinden in Lübeck bereiten das Fest liebevoll und mit viel Engagement vor. Was am Heiligen Abend konkret möglich sein wird, werden wir sehen. Wir planen Gottesdienste und Andachten für drinnen und draußen - viele kleinere Formen, damit nicht zu viele Menschen an einem Ort zusammenkommen. Wir werden den gebotenen Abstand halten, aber einander nicht aus den Augen verlieren. Weihnachtliche Musik wird erklingen, Sterne und Christbäume erstrahlen. Am 24. Dezember werden um 14:55 Uhr alle Kirchenglocken in der Stadt das Fest einläuten."

Kulturmomente wie 1:1 Konzerte und viele kleine Aktionen des Einzelhandels und der Straßengemeinschaften sorgen für heimelige Stimmung in der Adventszeit. Auch die Komplimentewerkstatt hüllt sich in ein weihnachtliches Gewand und sorgt mit dem Komplimentebogen vor dem Holstentor für kleine Glücksmomente. Die Weihnachtstassen der neuen Sammeledition der LTM laden zum gemütlichen Glühweintrinken zu Hause ein. Ab sofort erhältlich in der stimmungsvoll geschmückten „Weihnachtszentrale“ alias Tourist-Information am Holstentorplatz für 2,50 Euro pro Becher.

www.luebecker-weihnachtsmarkt.de +++

Quelle: Lübeck und Travemünde Marketing GmbH