Fr, 10.07.2020 15° C Text vorlesen (ReadSpeaker) Suche Schließen MenüSchließen

Veröffentlicht am 29.06.2020

Alle ansprechen: Doppelpunkt, Sternchen oder Unterstrich?

Podcast zur geschlechtergerechten Sprache mit Gleichstellungsbeauftragter der Hansestadt Lübeck

Mit dem Gender-Doppelpunkt als Sprachform, alle Menschen ansprechen zu wollen, wurde die Hansestadt Lübeck Anfang des Jahres weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt.

Denn die Hansestadt Lübeck hat zum 1. Januar 2020 einen Leitfaden für geschlechtergerechte Sprache herausgegeben, der alle Menschen ansprechen und niemanden diskriminieren will. Auch „Bento“, das junge Magazin des Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“, nutzt durchgehend eine geschlechtergerechte Sprache.

In dem Podcast „Verschieden – verstehen“ beleuchtet Moderatorin Gloria Boateng verschiedene Aspekte des Themas. In der ersten Folge geht es um genau diese „Gendergerechte Sprache“. Im Gespräch sind Elke Sasse, Gleichstellungsbeauftragte der Hansestadt Lübeck, und Viktoria Bolmer, Ressortleiterin bei „bento“.

Alle fünf Folgen von „Verschieden verstehen“ können nachgehört werden unter https://www.luebeck.de/de/rathaus/verwaltung/frauenbuero/veroeffentlichungen/fachpublikationen/index.html (geschlechtersensible Sprache). +++

Quelle: Frauenbüro