So, 05.04.2020 12° C Text vorlesen (ReadSpeaker) Suche Schließen MenüSchließen

Veröffentlicht am 20.03.2020

Tony Buddenbrook lässt sich nicht unterkriegen

Ausstellungseröffnung im Behnhaus wird verschoben

Es sind keine einfachen Zeiten, die sich Antonie "Tony" Buddenbrook für den Einzug ihrer Familie in das Behnhaus für die Dauer des Umbaus des Buddenbrookhauses ausgesucht hat, doch wer die Romanfigur aus Thomas Manns weltberühmten "Buddenbrooks" kennt, weiß: sie lässt sich nicht unterkriegen. Zwar muss die für Freitag, 27. März 2020, um 19 Uhr geplante Eröffnung der Ausstellung „Buddenbrooks im Behnhaus“ im Hinblick auf die derzeitige Ausbreitung des Coronavirus abgesagt werden. Dennoch soll die Vernissage natürlich so bald wie möglich nachgeholt werden, um die einzigartige Interimsausstellung "Buddenbrooks im Behnhaus" zu präsentieren, die das Team des Buddenbrookhauses mit der Unterstützung des Museums Behnhaus Drägerhaus über Monate mit viel Liebe zum Detail vorbereitet und fertiggestellt hat.

Darin zeigt Tony Buddenbrook an sieben Stationen die Familiengeschichte der Manns wie der Buddenbrooks - und das stilgerecht in einem der schönsten Bürgerhäuser Lübecks, dem Behnhaus. Parallel entsteht bis voraussichtlich Ende 2023 in der Mengstraße 4 und 6 das NEUE Buddenbrookhaus. Eine der faszinierendsten Eigenschaften von Tony Buddenbrook ist ihre Energie und ihre Begeisterungsfähigkeit. Damit konnte sie im Roman alle Krisen überstehen - und das wäre sicherlich auch ihre Art gewesen, mit der aktuellen Corona-Krise umzugehen. Die Lübecker Museen wollen es ihr gleich tun, positiv bleiben, den Blick nach vorne richten und sich auf die Eröffnung der Ausstellung freuen, sobald dies möglich ist.

Weitere Informationen erhalten Sie auch unter www.buddenbrookhaus.de. Bleiben Sie gesund! +++

Quelle: Die Lübecker Museen