So, 05.07.2020 19° C Text vorlesen (ReadSpeaker) Suche Schließen MenüSchließen

Veröffentlicht am 19.02.2020

Die Geschichte des Widerstandes der Arbeiterbewegung in Lübeck

Historischer Rundgang vom Industriemuseum Herrenwyk am 23. Februar 2020

Das Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk und der Verein für Lübecker Industrie- und Arbeiterkultur laden am Sonntag, 23. Februar 2020, zu der Führung „Auf den Spuren von Widerstand und Verfolgung“ ein. Der Historiker Dr. Wolfgang Muth, ehemaliger Leiter des Industriemuseums und Mitglied des Vereins für Industrie- und Arbeiterkultur e.V., führt ab 11 Uhr auf einem historischen Stadtrundgang zu verschiedenen Orten in der Innenstadt und erklärt Umfang und Art des Widerstandes, hauptsächlich aus den Kreisen der Arbeiterbewegung. Dabei geht er auch immer wieder auf Biografien einzelner Personen ein.

Treffpunkt ist am Holstentor an der Stele zum Gedenken an die Befreiung Lübecks. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Teilnahme kostet für Erwachsene 7 Euro, für Kinder von 6 bis 15 Jahren 2 Euro und für Jugendliche von 16 bis 18 Jahren 5 Euro. +++

Quelle: Die Lübecker Museen