Fr, 04.12.2020 3° C Text vorlesen (ReadSpeaker) Suche Schließen MenüSchließen

Veröffentlicht am 22.01.2020

Frist zur Online-Beteiligung am Lübecker Integrationskonzept verlängert

An der Online-Befragung kann nun bis zum 11. Februar 2020 teilgenommen werden

Die Hansestadt Lübeck schreibt ihr kommunales Integrationskonzept fort und möchte durch die Möglichkeit einer Online-Befragung möglichst viele Bürgerinnen und Bürger an der zukünftigen Ausrichtung der Integrationsarbeit beteiligen.

Die der Online-Beteiligung zugrunde liegenden Ziele wurden von über 120 Personen aus Vereinen, Verbänden, Initiativen oder Projekten entwickelt. In einem weiteren Schritt werden Expert:innen nach abgeschlossener Priorisierung der Integrationsziele, Maßnahmen entwickeln, um diese der Bürgerschaft vorzulegen.

„Wir werden die Online-Befragung bis zum 11. Februar 2020 verlängern, um Vereine, Verbände oder Initiativen zu motivieren, Geflüchtete oder Menschen mit Migrationshintergrund, die über keine ausreichenden Deutschkenntnisse verfügen, zu unterstützen, sich an der Befragung zu beteiligen. Die Stabsstelle Integration der Hansestadt Lübeck übernimmt für angemeldete Veranstaltungen die Kosten für eine Sprachmittlung aus dem Sprach- und Kulturmittlerpool ‚KommMit‘, um einen barrierefreien Zugang zu der Befragung zu ermöglichen.“, so Anke Seeberger.

Eine Beteiligung ist auf der Internetseite https://www.luebeck.de/integration möglich.

Vereine, Verbände oder Initiativen können eine Sprachmittlung für eine begleitende Veranstaltung zur Beteiligung am Integrationskonzept anfordern, in der Stabsstelle Integration, Anke Seeberger, Telefonnummer (0451) 122 6440. +++