Sa, 11.07.2020 15° C Text vorlesen (ReadSpeaker) Suche Schließen MenüSchließen

Veröffentlicht am 17.01.2020

Trennentwässerung in Steenkamp

Abhängigkeit von der Witterung werden Tiefbauarbeiten ab 20. Januar 2020 durchgeführt

Die Entsorgungsbetriebe Lübeck werden ab dem 20. Januar 2020 im Steenkamp zwischen der Fehlingstraße und dem Moorredder Tiefbauarbeiten durchführen. Die Baumaßnahme wird, in Abhängigkeit von der Witterung, voraussichtlich bis Ende 2020 andauern. Die saisonbedingte Unterbrechung der Bauarbeiten erfolgt von Anfang Juni bis Mitte September 2020.

Begonnen wird mit den Tiefbauarbeiten in der Kreuzung Steenkamp / Fehlingstraße. Dafür wird der Kreuzungsbereich für eine Dauer von maximal 3 Wochen für den Kfz-Verkehr vollgesperrt und eine Umleitung über Godewind und Am Fahrenberg sowie Rose und Moorredder ausgewiesen. Im Anschluss verschiebt sich das Baufeld entsprechend dem Baufortschritt im Steenkamp in Richtung Moorredder weiter. Der Steenkamp ist in diesem Zeitraum zwischen Fehlingstraße und Moorredder für den Durchgangsverkehr voll gesperrt. Die Baugruben werden auf einer Länge von maximal 25 m geöffnet.

Im Zuge der Baumaßnahme werden Schmutz- und Regenwasserkanalisation neu verlegt. Der vorhandene Mischwasserkanal ist marode und wird daher außer Betrieb genommen. Zusätzlich werden Schmutz- und Regenwasserhausanschlüsse bis an die Grundstücksgrenzen heran erneuert bzw. neu verlegt.

Die Entsorgungsbetriebe Lübeck sind bemüht, die Arbeiten so reibungslos wie möglich durchzuführen. Lärm, Schmutz und kurzfristige Behinderungen, können jedoch nicht grundsätzlich ausgeschlossen werden. Die EBL bitten um Verständnis.

Die Entsorgungsbetriebe Lübeck (EBL) sind Umweltdienstleister in der Hansestadt Lübeck und verantwortlich für die Abfallentsorgung, für die Straßenreinigung und den Winterdienst sowie für die Abwasserentsorgung und Abwasserreinigung.

Der Grundsatz der Entsorgungsbetriebe Lübeck lautet, die Hansestadt Lübeck als lebenswerten Standort zum Wohnen, Arbeiten und zur Erholung zu erhalten. Dazu soll die Qualität der Oberflächengewässer und des Grundwassers beständig verbessert werden. Insbesondere sollen Schmutzwassereinträge auch bei extremen Wetterlagen, wie sie in zunehmender Häufigkeit und Intensität auftreten, vermieden werden. Dazu ist das bestehende Kanalnetz grundlegend umzubauen, beständig instand zu halten und regelmäßig zu erneuern.

Seit vielen Jahren wird das Mischwassersystem in ein getrenntes Schmutz- und Niederschlagswassersystem durch die EBL umgestaltet. Rund zwei Drittel der Aufgabe ist bereits geschafft. Diese Generationenaufgabe wird uns aber noch für die nächsten zwei Jahrzehnte in weiten Teilen des Lübecker Stadtgebiets beschäftigen, da wir die Baumaßnahmen im öffentlichen Raum nur Schritt für Schritt umsetzen können.

Das Ziel der Entsorgungsbetriebe ist klar: Keine Schmutzwassereinträge mehr in unsere Heimatgewässer vor der Haustür. Gut für Lübeck, gut für die Umwelt.

Weitere Informationen erhalten Sie unter der Servicenummer (0451) 707600 zu den Servicezeiten von Montag bis Donnerstag von 8 Uhr bis 17 Uhr und Freitag von 8 Uhr bis 16 Uhr. +++