Mo, 20.01.2020 6° C Text vorlesen (ReadSpeaker) Suche Schließen MenüSchließen

Veröffentlicht am 14.01.2020

Bürgermeister lädt zur Stadtteilkonferenz in Travemünde ein

Stadtspitze führt Dialog zu lokalen Themen am 22. Januar 2020

Im Namen der Stadtverwaltung der Hansestadt Lübeck lädt Lübecks Bürgermeister Jan Lindenau die Anwohnenden des Stadtteils Travemünde am Mittwoch, 22. Januar 2020, zur Stadtteilkonferenz in die Stadtschule Travemünde, Hirtengang 10, 23570 Lübeck-Travemünde, ein. Der Eingang zur Stadtteilkonferenz erfolgt nicht über den Hirtengang, sondern über die Torstraße. Der Eingang ist nicht barrierefrei. Sofern ein barrierefreier Einlass benötigt wird, bitte am Eingang melden.

Der Beginn ist um 19 Uhr, Einlass ab 18.30 Uhr. Gegenstand der Stadtteilkonferenzen sind Themen aus dem Stadtteil sowie Fragen, Ideen und Anregungen der Bürger:innen an den Bürgermeister und den Senat.

Nach einer Begrüßung durch Bürgermeister Jan Lindenau werden lokale Themen des Stadtteils Travemünde erörtert. Dies sind unter anderem die Bebauung des Baggersand, deren verkehrliche Auswirkungen und die Umgestaltung des Fischereihafens, der aktuelle Sachstand zum Bürgerservicebüro Travemünde, die Priwallfähre und Fährpreise sowie das Touristische Entwicklungskonzept und die Neugestaltung der Travepromenade. Anschließend besteht die Gelegenheit, den Mitgliedern des Senates Fragen zu stellen und der Verwaltung Ideen und Anregungen mit auf dem Weg zu geben.

Am Eingang werden Fragekarten ausgegeben, um sicher zu stellen, dass alle Anliegen beantwortet werden. Sollte die konkrete Frage in der Veranstaltung nicht beantwortet werden können, erfolgt auf jeden Fall eine schriftliche Beantwortung. Alle Fragen und Antworten werden nachträglich dokumentiert und im Internet unter https://www.luebeck.de/stadtteilkonferenzen veröffentlicht.

Hinweis:
Bezüglich etwaiger Fragen und Anregungen rund um das Landschaftsschutzgebiet Priwall findet eine Woche nach der Stadtteilkonferenz am 29. Januar 2020 um 17 Uhr die zugehörige Öffentlichkeitsinformation statt.

Um die Bedürfnisse und Anregungen der örtlichen Bevölkerung stärker im Verwaltungshandeln zu berücksichtigen und zugleich Entscheidungen sowie Entwicklungsprozesse durchschaubarer und partizipativer zu gestalten, werden zehn Mal im Jahr in den Stadtteilen Lübecks Stadtteilkonferenzen unter Beteiligung des Bürgermeisters und der Mitglieder des Senates durchgeführt. Neben der Präsentation wichtiger Themen für den Stadtteil mit einer jeweiligen Schwerpunktsetzung haben die Bürger:innen die Möglichkeit, ihre eigenen Ideen und Anregungen einzubringen und Verwaltungshandeln zu konkreten Stadtteilthemen zu hinterfragen. Ferner werden in Form eines Informationsstandes Möglichkeiten aufgezeigt, wie Personen aus Lübeck mit ihrer Stadtverwaltung auch außerhalb von Stadtteilkonferenzen im Dialog bleiben können.

Die Termine für das Jahr 2020 stehen bereits fest:

·         19. Februar: Buntekuh - Baltic-Schule, Aula, Einlass 18.30, Beginn 19 Uhr

·         25. März: Schlutup - Willy- Brandt-Schule, Aula, Einlass 18.30, Beginn 19 Uhr

·         22. April: Kücknitz - Trave Schulzentrum, Forum, Einlass 18.30, Beginn 19 Uhr

·         13. Mai: St. Jürgen - GGS St. Jürgen, Aula, Einlass 18.30, Beginn 19 Uhr

·         19. August: Moisling - Vereinsheim Rot-Weiß-Moisling, Einlass 18.30, Beginn
19 Uhr

·         16. September: St. Lorenz Nord - Carl-Jacob-Burckhardt-Gymnasium, Aula, Einlass 18.30, Beginn 19 Uhr

·         28. Oktober: Innenstadt - Rathaus, Große Börse, Einlass 18.30, Beginn 19 Uhr

·         18. November: St. Gertrud - Thomas-Mann- Schule, Aula, Einlass 18.30, Beginn 19 Uhr

·         16. Dezember: St. Lorenz Süd - Holstentor-Gemeinschaftsschule, Mensa, Einlass 18.30, Beginn 19 Uhr

Alle Informationen rund um die Stadtteilkonferenzen sind online unter https://www.luebeck.de/stadtteilkonferenzen abrufbar. +++