Mi, 22.01.2020 7° C Text vorlesen (ReadSpeaker) Suche Schließen MenüSchließen

Veröffentlicht am 10.01.2020

Volkshochschule Lübeck stellt Frühjahrsprogramm 2020 vor

Programm erscheint am Montag, 13. Januar 2020 – Neue Grundbildungsangebote

Die VHS Lübeck präsentierte am Freitag, 10. Januar 2020, im Rahmen einer Pressekonferenz in der VHS Hüxstraße ihr Frühjahrsprogramm. Es erscheint am kommenden Montag, 13. Januar 2020. Das Frühjahrssemester beginnt am Montag, 10. Februar und endet am Sonntag, 6. September 2020.

Ein solch großes Ereignis wie das 100jährige VHS-Jubiläum im Herbst 2019 stellt oft eine Zäsur mit der Chance auf Neues dar, so auch für die VHS Lübeck. So können sich Kursteilnehmende im Jahr 2020 in einigen VHS-Kursräumen auf neue Medien und Technik (z.B. Smart-Board und digitale Flipcharts) und weitere Kursangebote freuen, die die VHS-Cloud nutzen.

Ein besonderes Augenmerk wird im Jahr 2020 auf die Grundbildung gelegt. „Wir begrüßen den einstimmigen Beschluss der Lübecker Politik, Angebote zur Verbesserung der Schreib- und Lesekompetenz vermehrt kostengünstig anzubieten,“ betont Senatorin Kathrin Weiher.

Die Lübecker Bürgerschaft möchte, dass allen Menschen in Lübeck möglichst leicht der Zugang zu solchen Grundbildungsangeboten ermöglicht wird. Dazu bietet die VHS nun an den drei Hauptstandorten, also in der Hüxstraße, am Falkenplatz und in der August-Bebel-Straße in Moisling, und zudem auch in Kücknitz passende Angebote an. Das ist ein wichtiges Zeichen in Zeiten, in denen es weiterhin viele Menschen gibt, die nicht gut lesen und schreiben können.

„Unsere Bitte an die Lübecker:innen: sagen Sie es weiter, damit das Angebot genau die Menschen erreicht, die davon profitieren können“, so wirbt die zuständige VHS-Abteilungsleiterin Katrin Gellermann für die neuen Angebote. Wenn der Preis von einem Euro pro Unterrichtseinheit nicht bezahlbar sein sollte, mögen sich Interessierte bitte trotzdem melden, die VHS wird dann versuchen, weitere finanzielle Wege zu finden. „Großartig wäre, wenn auf Anhieb alle Kurse an den verschiedenen Standorten im Lübecker Stadtgebiet starten könnten“, ergänzt die stellvertretende VHS-Leiterin Karen Friedrichsen.

Aber auch in allen anderen Themenbereichen wie Sprachen, Gesundheit, Kommunikation, Management, IT, Gesellschaft und Kultur bietet die VHS Lübeck wieder ein gewohnt reichhaltiges und vielseitiges Angebot an. Neben einer Vielzahl an traditionell als Präsenzkurs durchgeführter Kurse kommen neue Technik und moderne Arbeitsformen wie die VHS-Cloud z. B. in einigen Fremdsprachenkursen zum Einsatz. So treffen sich beispielsweise die Teilnehmenden im Englischkurs „Conversation and more B1/B2“ oder Interessierte für Spanisch A2 bzw. B1/B2 nur jeweils an fünf vorgegebenen Abenden zwischen März und Juni und werden ansonsten von der Kursleitung online betreut. Erstmals gibt es solche „Flexi“-Kurse jetzt auch für Französisch-Interessierte. Besonders spannend ist dabei auch ein neues Angebot von Sylvie Kern mit einem Online-Film-Rätsel auf Französisch A2/B1.

Für Menschen, die einen kompakten Einstieg in eine neue Fremdsprache suchen, sind neu im Angebot u. a. ein Wochenendkurs für Niederländisch am 7./8. März sowie „Italienisch in nur einem Semester“ immer donnerstagabends ab 5. März. Hier geht es um typische Alltagssituationen mit einem optimalen Minimum an Grammatik und Theorie.

In einigen IT-Kursen ist es gewünscht, die eigene Hardware mitzubringen, so auch beim Mac-Grundlagenkurs. Hier begleitet Sie Kursleiter Andreas Georg-Dechart in einem Abendkompaktkurs innerhalb von drei Wochen jeweils dienstags und donnerstags ab Dienstag, 18. Februar dabei, ihr eigenes Gerät und das derzeit aktuelle Apple-Betriebssystem mit den wichtigsten Funktionen praxisnah kennenzulernen. Am Freitag, 13. März lernen Fotobegeisterte bei „Available Light Fotografie – Mit wenig Licht zum guten Foto“ bei Uwe Klein Techniken kennen, um mit ihrer eigenen Kamera bei schlechten Lichtverhältnissen gute Bilder zu erhalten – ohne Blitz und Stativ.

Neben weiteren Einführungs- und Vertiefungskursen im IT-Bereich können Technik-Interessierte im Ausprobierlabor wieder neue Technik live erleben: jeweils freitags am 28. Februar, 29. Mai oder 28. Juni von 15 bis 19 Uhr. Wer speziell die faszinierende Welt des 3D-Drucks erleben und selbst ein eigenes Werkstück vorbereiten und ausgedruckt haben möchte, sollte sich zu einem speziellen Workshop dazu am Montag, 20. April und Montag, 4. Mai bei Tim Kunold anmelden. Mit „Was ist Geocaching?“ bietet Maren Mainusch in Zusammenarbeit mit dem Kinder- und Jugendkulturhaus Röhre am Samstag, 28. März eine gute Möglichkeit an, im Rahmen einer GPS-basierten Schnitzeljagd mit der ganzen Familie auch den letzten Stubenhocker vor die Tür zu kriegen.

In seinem Vortrag mit Bildern „Weltbild im Mittelalter und heute“ am Di, 10. März zeigt Bernd-Dieter Thurau auf, was aus der Vergangenheit ins Heute spielt, den Menschen aber selten bewusst ist. Ulrich Rutter stellt am Donnerstag, 26. März in seinem Bildervortrag „Ghanas Hauptstadt Accra - Metropole zwischen Albtraum und Hoffnung“ eine besondere Verbindung zwischen altem und neuem Weltgeschehen, zwischen Industrienationen und sogenannten Entwicklungsländern vor, die nicht nur deshalb interessant sein sollten, weil sie den Elektroschrott des Nordens bearbeiten.

Gleich zu Semesterbeginn zeigt Wolf Rüdiger Ohlhoff am Dienstag, 11. Februar in einem seiner beliebten Diavorträge mit Original-Schellackplatten vom Koffergrammophon, wie eng moderne Kunst und Jazz miteinander verbunden sind. Am Mittwoch, 29. April stellt Dr. Hans Thomas Carstensen das Leben und Werk des Malers Felix Nussbaum vor, einem Anfang der 1930er Jahre aufsteigenden Stern am deutschen Kunsthimmel.

Zu einem besonderen Workshop mit Marlis Jeske und Knut Winkmann vom Theater Lübeck „Machen – Zuschauen – Reden – 24 Stunden am Stadttheater Lübeck“ sind Theaterfans eingeladen, um die Atmosphäre hinter den Kulissen zu erleben und die Prozesse vor einer Theateraufführung zu verstehen. Gemeinsam entwickeln die Teilnehmenden eigene szenische Ideen zur Schauspielproduktion "Zur schönen Aussicht" von Ödon von Horvarth und werden diese dann nach dem gemeinsamen Besuch der Aufführung am Sonnabend, 7. März, 20 Uhr tags darauf am Sonntag, 8. März, 11 bis 14 Uhr mit dem Gesehenen vergleichen.

Ab Erscheinen des VHS-Programms am kommenden Montag sind Anmeldungen möglich. Auf https://www.luebeck.de/vhs können Interessierte über das Ampelsystem jederzeit sehen, ob noch freie Plätze in ihrem Wunschkurs verfügbar sind und sich schnell und einfach online anmelden. Das VHS-Programm liegt in allen wichtigen Bürger-Anlaufstellen zur kostenfreien Mitnahme aus: unter anderem in Buchhandlungen, in der Stadtbibliothek, in den Stadtteilbüros und in den VHS-Häusern in der Hüxstraße 118-120, Falkenplatz 10 sowie August-Bebel-Straße 14. Weitere Informationen zur VHS Lübeck gibt es unter https://www.luebeck.de/vhs.

Frühjahrsprogramm 2020 – Statistische Eckdaten

·         Anzahl der Angebote: circa 600 ohne Deutschbereich

·         Anzahl der Deutsch-Intensivkurse inkl. Integrationskurse, Alphabetisierungskurse, Deutsch für den Beruf: aktuell circa 20 Parallelkurse in 12 verschiedenen Niveaustufen

·         Anzahl der Bildungsurlaube: 20

·         Anzahl der Kursstätten: 5 VHS-eigene Standorte, zusätzlich 36 weitere Kursorte und Treffpunkte

·         Anzahl der aktiven Kursleitenden: 250+++