Fr, 04.12.2020 3° C Text vorlesen (ReadSpeaker) Suche Schließen MenüSchließen

Veröffentlicht am 08.01.2020

Eine literarische Revue: „Die Kunst, die mir gelungen ... „

Lesung im Günter Grass-Haus am 13. Januar 2020

Anlässlich seines 200. Geburtstages, welcher am 30. Dezember 2019 begangen wurde, feiern die Literaturkritiker:innen Anne-Dore Krohn und Denis Scheck am Montag, 13. Januar 2020 um 19.30 Uhr Theodor Fontane und sein Werk. In ihrer literarischen Revue um 15 Uhr zeigen Krohn und Scheck Fontane in seiner Komplexität und seinen Widersprüchen: den Barrikadenkämpfer von 1848 und den Wendehals wenige Jahre später, der sich als „Fronarbeiter mit dem Geiste“ bei der erzreaktionären Kreuzzeitung verdingt und im Auftrag der preußischen Regierung als Journalist getarnt in London „Fake news“ produziert. Den Fontane, der seine geistreiche Frau Emilie und sämtliche Familienmitglieder in seinen „Romanschriftstellerladen“ einspannt oder den Wanderer in Schottland und der Mark Brandenburg. Auch der Antisemitismus des alten Fontane wird thematisiert - und die am Ende des Zweiten Weltkriegs verlorenen Manuskripte Fontanes, die so etwas wie das Bernsteinzimmer der deutschen Literaturgeschichte darstellen.

Wir bitten um Anmeldung unter der Rufnummer (0451) 122 4230 oder per E-Mail an: shop@grass-haus.de. +++

Quelle: Die Lübecker Museen