So, 31.05.2020 17° C Text vorlesen (ReadSpeaker) Suche Schließen MenüSchließen

Veröffentlicht am 03.01.2020

„Das Treffen in Telgte“ und „Tyll“

Vortrag am 8. Januar 2020 im Günter Grass-Haus

 

Am Mittwoch, 8. Januar 2020, lädt das Günter Grass-Haus um 19.30 Uhr zu einem Vortrag über Dichtung und Wahrheit bei Grass und Kehlmann mit der Literaturwissenschaftlerin Marina Münkler und dem Politologen Herfried Münkler ein.

 

Was ist historische Wahrheit? Was ist Fiktion? Günter Grass und Daniel Kehlmann entwerfen in „Das Treffen in Telgte“ und „Tyll“ ein Panorama des Dreißigjährigen Kriegs und der Welt des Barocks. Dieses ist sowohl von Schrecken, Krankheit, Hexenverfolgung und Tod gezeichnet, aber zugleich auch von einer unbändigen Lebenslust, Schönheit und Poesie. Das Ehepaar Marina und Herfried Münkler gehen den beiden Schriftstellern auf den Grund. Sie vollziehen nach, worin beide in ihren Werken historisch wahrhaftig sind und wo sie sichder literarischen Freiheit bedienen.

 

Schließlich wird auch danach gefragt, was wir heute noch aus der Geschichte lernen können und warum die längst vergangene Zeit des Barocks uns heute näher ist, als wir glauben.

 

Es wird um eine Anmeldung unter der Telefonnummer 0451 122 4230 oder per E-Mail an shop@grass-haus.de gebeten. Der Eintritt beträgt 12 Euro; ermäßigt 9 Euro.+++

 

Quelle: Die Lübecker Museen