Sa, 14.12.2019 6° C Text vorlesen (ReadSpeaker) Suche Schließen MenüSchließen

Veröffentlicht am 03.12.2019

EBL und Stadt haben den gemeinsamen Winterdienst abgestimmt

Entscheidung über notwenige Maßnahmen erfolgen morgens um 2 Uhr nach Wetterlage

Im November 2019 fand die jährliche Abstimmungsrunde zum Winterdienst statt. Gemeinsam mit dem Bereich Stadtgrün und Verkehr laden die Entsorgungsbetriebe Lübeck (EBL) zu diesem Termin unter anderem die Polizei, den Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC), die Stadtverkehr Lübeck GmbH, die Fahrradbeauftragte der Hansestadt Lübeck, den Ordnungsdienst und die Feuerwehr der HL ein. Besprochen wurden zum Beispiel die Meldekette und der Einsatz von abstumpfenden Mittel auf Rad- und Gehwegen.

Winterdienst ist eine „Wissenschaft“ für sich. Morgens zwischen halb zwei und zwei Uhr nehmen die KollegInnen der EBL die Fahrbahnen, Rad-, Geh- und Überwege in Augenschein und leiten, wenn notwendig, die entsprechenden Winterdienstmaßnahmen ein. Problematisch wird es, wenn die Kolleg*innen mit ihren Fahrzeugen während des Berufsverkehrs ausrücken müssen. Dann sind auch die Fahrzeuge des Winterdienstes von möglichen Staus betroffen und können dann nicht so schnell vor Ort sein. Auch Wettervorhersagen sind nicht immer korrekt. Häufig kommt es in Lübeck vor, dass es in einigen Stadtteilen schneit und in anderen regnet oder es scheint die Sonne und das bei ganz unterschiedlichen Temperaturen.  Dazu kommt, dass Winterdienstmaßnahmen nicht vorbeugend durchgeführt werden können.

Auch die Grundstückseigentümer*innen sind gefragt, denn sie sollten sich ebenfalls auf den bevorstehenden Winter vorbereiten. Der Einsatz von abstumpfenden Mitteln auf Radwegen hat nicht immer den gewünschten Effekt. Der Einsatz von Salz in Lübeck ist auf Rad- und Gehwegen untersagt. Hier ist besondere Vorsicht geboten. Winterdienst geht nur gemeinsam mit viel Rücksichtnahme. Das gilt für alle VerkehrsteilnehmerInnen, ob Autofahrer, Fahrradfahrer oder Fußgänger etc.

Gerne beantworten die MitarbeiterInnen der Entsorgungsbetriebe Lübeck weitere Fragen unter der Rufnummer (0451) 707 600 zu den Servicezeiten von Montag bis Donnerstag 8 bis 17 Uhr, Freitag 8 bis 16 Uhr oder auch per E-Mail entsorgungsbetriebe@ebhl.de . Der Winterdienstflyer „Winterdienst in Lübeck“ kann im Kundenservice in der Malmöstraße 22 abgeholt oder im Internet unter www.entsorgung.luebeck.de mehrsprachig heruntergeladen werden.

Daten und Fakten - Betreuungsobjekte Winterdienst
Straßen: 720 km
davon erste Dringlichkeitsstufe: 260 km
Gehwege / Überwege: 166 km
Haltestellen: 599 Stück
Unterstände: 258 Stück
Busbuchten: 184 Stück
Wendeschleifen: 19 Stück
Radwege: 165 km
kombinierte Geh- und Radwege: 60 km

Anzahl der eingesetzten Mitarbeiter im Winterdienst:
65 Mitarbeiter Entsorgungsbetriebe Lübeck - Abt. Straßenreinigung / Winterdienst
160 Mitarbeiter Bereich Verkehr und Bereich Stadtgrün
ca. 100 Mitarbeiter Fremdpersonal

Anzahl der eingesetzten Fahrzeuge:
Große Streuwagen mit Fahrer: 12 Stadtgebiet Lübeck (2 Reserve)
Hansa - Traktoren: 30 Stück
Unimog u. ä.: 6 Stück
Pritschenwagen mit Fahrer: 2 Stück
Kranwagen mit Fahrer: 20 Stück
diverse Transportfahrzeuge+++

Quelle: Entsorgungsbetriebe Lübeck