Fr, 14.08.2020 21° C Text vorlesen (ReadSpeaker) Suche Schließen MenüSchließen

Veröffentlicht am 29.06.2016

„Let´s talk“ Führung / Dialog in deutscher Sprache und Farsi

Die Geschichte Lübecks für Neubürger und Flüchtlinge am 7. Juli ab 15 Uhr

Ein außergewöhnliches Angebot der Lübecker Museen richtet sich am Donnerstag, 7. Juli, an Menschen, die in der Hansestadt angekommen sind und hier eine neue Heimat finden wollen: Im Holstentor, dem Wahrzeichen der Stadt, erfahren interessierte Neubürger bei einer doppelsprachigen Führung viel Interessantes über die Geschichte Lübecks – und sind eingeladen, ihre eigene Geschichte und vielleicht die ihrer Heimatstadt zu erzählen. Die Führung „Let´s talk“ findet in deutscher Sprache und in Farsi statt. Annette Klockmann, Kulturvermittlerin in Lübeck, und Hamid Haddah-Kaweh, der vor 25 Jahren als Flüchtling aus Persien nach Lübeck kam, freuen sich auf einen lebendigen Austausch über Gemeinsamkeiten und Unterschiede, Fremdes und Verbindendes.

Beginn ist um 15 Uhr. Dauer: etwa 1,5 Stunden. Die Teilnahme kostet 3,50 Euro (mit Ankunftsnachweis), sonst 7 Euro.

+++