Di, 04.08.2020 15° C Text vorlesen (ReadSpeaker) Suche Schließen MenüSchließen

Veröffentlicht am 02.06.2016

Lesung im Museumsquartier: „Erfahren, woher wir kommen"

Große Romane der Weltliteratur mit Hanjo Kesting am Mittwoch, 8. Juni, 19.30 Uhr

Das Museumsquartier St. Annen in Lübeck lädt zur Veranstaltungsreihe „Erfahren, woher wir kommen“ ein, in deren Zentrum große Romane der Weltliteratur stehen. In der Kunsthalle St. Annen liest am Mittwoch, 8. Juni, Frank Arnold aus „Verlorene Illusionen“ von Honoré de Balzac. Der Journalist und Publizist Hanjo Kesting kommentiert das Werk. Der dreiteilige Roman, der zwischen 1837 und 1843 als zeitgenössische Gesellschaftskritik entstand, ist Bestandteil des monumentalen Zyklus „Die menschliche Komödie“. Anhand des Aufstiegs und Niedergangs von Lucien Chardon entwirft Balzac einen Roman, der exemplarisch die Mechanismen im Literaturbetrieb, im Journalismus und der vornehmen Gesellschaft in Frankreich zur Zeit der Restauration widerspiegelt.

Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr. Karten für die Lesung werden ab sofort in der Kunsthalle verkauft. Der Eintritt kostet 15 Euro.

Veranstalter der Reihe ist der Verein der Freunde der Museen für Kunst und Kulturgeschichte der Hansestadt Lübeck e.V. +++