Di, 14.07.2020 15° C Text vorlesen (ReadSpeaker) Suche Schließen MenüSchließen

Veröffentlicht am 15.01.2016

Vereine und Helfer präsentieren Integrationsarbeit im Kolosseum

Initiativen und ehrenamtlich Engagierte können sich noch bis 30. Januar anmelden

Viele Flüchtlinge leben inzwischen in Lübeck, sodass sich das gesamtgesellschaftliche Leben an der Frage entscheiden wird: Wie und wie schnell können Neubürger sich integrieren? Um zu einer gelungenen Integration beizutragen, engagieren sich zahlreiche ehrenamtliche Initiativen, ohne deren Einsatz eine Integration kaum denkbar wäre.

Am Sonnabend, 30. Januar 2016, zwischen 11 und 17 Uhr, erhalten deshalb alle Helferinnen und Helfer die Gelegenheit, Ihre Initiative zur Begleitung und Betreuung von Flüchtlingen in Lübeck vorzustellen. Die Veranstaltung findet im Foyer des Kolosseums, Kronsforder Allee 25, statt. Die Veranstaltung wird von folgenden Institutionen organisiert: Hansestadt Lübeck Stabsstelle Integration - Koordinierung Flüchtlingsarbeit Klopf Klopf - Lübeck ist weltoffen e.V., Elele Lübeck, Forum für Migrantinnen und Migranten in der Hansestadt Lübeck, e-Punkt - Das Lübecker Bürgerkraftwerk.

Ziel ist es, den Prozess des ehrenamtlichen Engagements zu unterstützen, indem er sichtbar gemacht wird, die Angebote dokumentiert werden und die Arbeit einem möglichst großen Kreis Gleichgesinnter und Interessierter zugänglich gemacht wird.

Alle ehrenamtlichen Helfer sollen dazu motiviert werden ihre Initiativen, Aktivitäten oder Projekte zu zeigen. Engagierte und Initiativen haben darüber hinaus die Möglichkeit sich auszutauschen oder Netzwerke zu bilden. Das Organisationsteam übernimmt dabei gerne die zusammenführende Dokumentation der Angebote.

Bei der Teilnahme gibt es keine Voraussetzungen. Eingeladen sind alle, die ein ehrenamtliches Betätigungsfeld suchen oder die Ihren ganz persönlichen Beitrag vorstellen möchten – ganz egal ob neu gegründete, bereits etablierte oder geplante Initiativen und/oder Einzelpersonen. Besonders die Menschen, die an einem Ehrenamt interessiert aber noch nicht tätig sind, können bei der Veranstaltung Anregungen sammeln um ihre Fähigkeiten, zum Beispiel sprachlicher, kultureller, handwerklicher oder zwischenmenschlicher Art einzubringen um damit den Integrationsprozess zu bereichern.

Eine Anmeldung per Mail an: integration@luebeck.de ist noch bis kurz vor Beginn der Veranstaltung möglich. Vor Ort stehen Tische bereit auf denen Informationsmaterial präsentiert werden kann. Auch stehen einige der Organisatoren als Ansprechpartner zur Verfügung. Fragen im Vorfeld beantwortet die Stabstelle Integration – Koordinierung Flüchtlingsarbeit, Tel: (0451) 122- 6440.

+++