Mo, 06.07.2020 17° C Text vorlesen (ReadSpeaker) Suche Schließen MenüSchließen

Veröffentlicht am 19.01.2015

Entwürfe für Hotelneubau in den Media Docks zu sehen

Ausstellung der Wettbewerbsergebnisse „Motel One“ auf Stadthausgrundstück

Das brach liegende ehemalige Stadthaus-Grundstück liegt im Herzen der Lübecker Altstadt und soll nach Jahren der Parkplatznutzung einer neuen Nutzung zugeführt werden. Der Neubau von Motel One kann nun die städtebauliche Situation entscheidend verbessern und zur Belebung des Lübecker Marktes beitragen.

Die zentrale Lage in der historischen Altstadt fordert hohe qualitative Ansprüche an die städtebauliche und architektonische Gestaltung. Um eine optimale Lösung zwischen Funktionalität und Ökonomie einerseits und eine angemessene architektonische Antwort in dem historischen Kontext andererseits zu finden, haben sich der Vorhabenträger und die Hansestadt Lübeck darauf verständigt, für die äußere Gestaltung des Motel One sowie das Umfeld einen Wettbewerb mit acht beteiligten Architekturbüros durchzuführen.

Grundlage für den Wettbewerb bildet der Entwurf zum Bebauungsplan, der vom Bauausschuss der Hansestadt Lübeck zur Auslegung beschlossen wurde. Der Vorentwurf für die innere Struktur des Hotels bildet den funktionalen Rahmen für den Wettbewerb.

Der prämierte Entwurf soll entsprechend der Empfehlung des Preisgerichts Grundlage für die nachfolgende Realisierungsplanung sein.

Die Entwürfe des Architekturwettbewerbs zur Neubebauung des früheren Stadthausgrundstückes mit einem Hotel sind am Sonnabend und Sonntag in den Media Docks zu sehen. Die Ausstellung zeigt die Wettbewerbsergebnisse „Motel One - Hotelneubau im Herzen der Lübecker Altstadt auf dem ehemaligen Stadthausgrundstück“ am Sonnabend, 24. Januar, von 11 Uhr bis 18 Uhr sowie am Sonntag, 25. Januar 2015, von 12 Uhr bis 15 Uhr. Gezeigt werden die Entwürfe im Raum MF 500, Eingang A, Erdgeschoss links in den Media Docks auf der nördlichen Wallhalbinsel, Willy-Brandt-Allee 31.

Zur Teilnahme an dem Wettbewerb wurden folgende acht Architekturbüros, darunter drei Lübecker, eingeladen:

  • Bieling Architekten, Hamburg | Kassel
  • Eisfeld Engel, Hamburg
  • Kfs Architekten, Lübeck
  • Knerer und Lang, Dresden
  • Konermann Siegmund, Lübeck
  • Nalbach und Nalbach, Berlin
  • Helmut Riemann, Lübeck
  • Lars Wittorf, Architekt, Hamburg

Dem Preisgericht, das am Freitag tagt, gehören folgende Fachpreisrichter an:

  • Franz-Peter Boden, Bausenator Hansestadt Lübeck
  • Prof. Thomas Will, Architekt, Mitglied des Gestaltungs- und Welterbebeirates
  • Jorunn Ragnarsdóttir, Architektin, Mitglied des Gestaltungs- und Welterbebeirates
  • Norbert Hochgürtel, Architekt, Lübeck

Die Sachpreisrichter sind:

  • Prof. Berthold Burkhardt, Sprecher der Monitoring-Gruppe des DNK von ICOMOS
  • Franz Wiessler, Motel One GmbH
  • Christopher Lötsch, Vorsitzender Bauausschuss.

+++