Fr, 14.08.2020 21° C Text vorlesen (ReadSpeaker) Suche Schließen MenüSchließen

Veröffentlicht am 05.02.2014

Glockengießerstraße: Grobe Fugen wurden mit Bitumen verfüllt

Seniorenbeirat wies auf fehlende Barrierefreiheit hin – An mehreren Stellen geglättet

Der Beirat für Seniorinnen und Senioren wurde von mehreren Bewohnern und Bewohnerinnen der Glockengießerstraße darauf hingewiesen, dass es äußerst schwierig ist, das Kopfsteinpflaster der Straße mit einem Rollator oder Rollstuhl zu überqueren. Daher nahm sich der Arbeitskreis Verkehr des Beirates der Sache an.

Der städtische Bereich Stadtgrün und Verkehr hat nach der kostengünstigsten Problemlösung gesucht und gefunden. Im letzten Jahr wurden die Fugen in den Übergangsbereichen der Straße mit Bitumen vergossen, so dass jetzt alle Bürgerinnen und Bürger, ob mit oder ohne Behinderung, diesen Übergangsbereich problemlos nutzen können. Verbessert wurde die Pflasterung an folgenden Stellen: vor der Königstraße, im Einmündungsbereich von Langer Lohberg und Tünkenhagen sowie Wakenitzmauer.

Der Seniorenbeirat: „Ein ganz besonderer Dank gilt dem zuständigen Mitarbeiter der Stadtverwaltung, Hilmar Koch, der Verständnis dafür gezeigt hat, dass die Verkehrssicherheit für ältere aber auch für gehbehinderte Bewohner und Bewohnerinnen Lübecks wichtig ist.“

Hinweis: Ein entsprechendes Foto kann zugeschickt werden!

+++