Di, 07.07.2020 17° C Text vorlesen (ReadSpeaker) Suche Schließen MenüSchließen

Veröffentlicht am 24.01.2014

Neues Zuhause für das Zebra aus der Weihnachtsausstellung

Heute Kunstobjekt übergeben – Neuer Platz jetzt bei Kindertagesstätte „Am Schellbruch“

Im Eingangsbereich des Museumsquartiers stand während der erfolgreichen Weihnachtsausstellung „Was macht das Zebra an der Krippe? “ ein lebensgroßes Zebra. Im Dezember forderten die Lübecker Museen ihre Besucher auf, dem Werbe-Tier einen Namen zu geben. Mehr als 100 Vorschläge gingen daraufhin per Mail ein. Der Gewinner sollte das Zebra als Geschenk erhalten. Nun ist es so weit: Das beliebte Streifentier hat ein neues Zuhause. Cornelia Luckmann, Praktikantin in einem Lübecker Kindergarten, ist die glückliche Gewinnerin des Weihnachtszebras. Sie verschenkte das 1,60 große Tier an die Kindertagesstätte „Am Schellbruch“. Dort wurde das Zebra „Sankt Zebulaus“ am heutigen Freitag von den Kindern begrüßt und wird dort zukünftig für viel Spielfreude sorgen.

Wer die Ausstellung im Museumsquartier noch nicht besucht hat: Sie ist noch bis zum 2. Februar zu sehen, dienstags bis sonntags von 11 bis 17 Uhr. +++