Mi, 15.07.2020 15° C Text vorlesen (ReadSpeaker) Suche Schließen MenüSchließen

Veröffentlicht am 28.01.2011

„Herta Müller. Der kalte Schmuck des Lebens“

Themenführung zur Gestaltung der Ausstellung im Buddenbrookhaus

Wie verknüpft man das Thema einer Ausstellung mit einer fantasievollen Gestaltung? Wie erreicht man es, dass die Präsentation zugleich sinnlich und spannend ist und eine möglichst breite Zielgruppe anspricht? Welche Funktion haben Farbe und Licht, Grafik und Typografie? Und: Welche besonderen Bedingungen galten für die neue Sonderausstellung „Herta Müller. Der kalte Schmuck des Lebens“, die seit dem 22. Januar im Buddenbrookhaus zu sehen ist?

Antworten auf diese Fragen gibt es am Sonnabend, 5. Februar, im Rahmen einer Themenführung. Der Gestalter der Ausstellung, Florian Wenz, führt interessierte Besucher persönlich durch die Sonderausstellung und wird von seiner Arbeit berichten. Beginn dieser Veranstaltung ist um 16 Uhr. Die Themenführung, die einen spannenden Einblick in die Grundsätze der Ausstellungsgestaltung verspricht, dauert eine Stunde. Die Teilnahme kostet acht, ermäßigt 5,50 Euro (ohne Audioguide). +++