Mo, 06.07.2020 17° C Text vorlesen (ReadSpeaker) Suche Schließen MenüSchließen

Veröffentlicht am 26.01.2011

Aktionen im Vorfeld des Finales zur Stadt der Wissenschaft

Das Programm bis zur Entscheidung und für die Zeit danach

Lübecks Bewerbung um den Titel „Stadt der Wissenschaft 2012“ endet nicht mit der Entscheidung Ende März 2011. Sowohl für die nächsten Wochen als auch bis in den Herbst hinein wird es zahlreiche Aktionen geben. Die folgenden befinden sich zurzeit in der konkreten Planung:

  • 26. Februar: „Hanse trifft Humboldt“ in Vorlesungen für Kinder.

Das Studienjahr in der Wissenschaftsregion Lübeck beginnt für Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren am 26. Februar 2011 um 11:15 Uhr in der Fachhochschule Lübeck. Thema: „Durchblick im Netz. So funktioniert das Internet“. Insgesamt fünf Termine stehen an.

  • 14. März: „Hanse trifft Humboldt“ beim FameLab-Regionalentscheid Schleswig-
    Holstein.

Was sind künstlich neuronale Netze? Wie schnell bewegen wir uns im Universum? Während des ersten FameLab-Vorentscheids in Schleswig-Holstein präsentieren junge Forscher am 14. März ihre spannenden Themen in den Media Docks. Nicht nur die hochkarätig besetzte Jury bewertet die dreiminütigen Präsentationen der Kandidatinen und Kandidaten. In der zweiten Runde beteiligt sich auch das Publikum mit einer Jury-Stimme. Anmeldung und weitere Informationen unter: www.famelab-germany.de

  • 15. bis 17. März: „Hanse trifft Humboldt“ während der Brain Awareness Week
    (BAW) in Lübeck.

Während dieser „Woche des Gehirns“ wird viel Wissenswertes zum Gehirn und den Sinnesorganen (Anatomie, Funktion, Krankheiten, etc.) für Jung und Alt spannend aufbereitet. Veranstaltungen finden im Museum für Natur und Umwelt (15.-17.03. im Saal) und im Kommunalen Kino (18.03.) statt. Das Programm enthält Angebote für alle Interessierten, insbesondere für Schulklassen. Weitere Informationen unter: http://www.kfg.uni-luebeck.de/Data/BAW_C.pdf

Die Zeit danach

Am 30. März gibt es im Bürgerschaftssaal des Rathauses den Ausblick für 2011/2012. Einige Höhepunkte stehen bereits fest:

  • Mai 2011: Am 19. Mai startet das Wissenschaftsschiff des Stifterverbands „MS Wissenschaft“ mit Forschungsergebnissen aus Lübeck auf die Reise durch Deutschland. An Bord ist das „Selbstsüchtige Gehirn“ der Lübecker Forschergruppe um Prof. Dr. Achim Peters. Kinder und Jugendliche lernen an diesem Modell, warum es zu Gewichtsstörungen kommt, und dass Sie ihren Körper selbst zu gesundem Essen programmieren können. Die kleine Schwester dieses Modells wird im Schuljahr 2011/2012 durch Lübecks Schulen touren und Forschung unterrichtsreif machen.
  • Juni 2011: In Kooperation mit „Die ZEIT“ wird ein Dialog über Wissenschaftspolitik veranstaltet. „Kampf um die Lübecker Uni - Happy End oder doch nur Atempause?". ZEIT-Redakteur Jan Martin Wiarda wird der Frage im Gespräch mit Politik, Wissenschaft und Wirtschaft auf den Grund gehen und auch die Stiftungsuni thematisieren.
  • Wissenschaftssommer 2012: Die Alexander von Humboldt II kommt nach Travemünde. Das Treffen mit der Lisa von Lübeck wird wissenschaftlich umrahmt. Für Jung und Alt steht u. a. die Schlaue Strandpartie Travemünde auf dem Programm.
  • Oktober 2011: Am 29. Oktober ist „Tag der Wissenschaft“ in St. Petri. Im 15-Minutentakt gibt es interessante Vorträge aus Forschung und Lehre, umrahmt von Wissensinseln, an denen experimentiert und ausprobiert werden kann. Für den zweiten Abschlussjahrgang der MiniMasterLübeck gibt es ein besonderes Event: Die Scienceshow! +++