So, 05.07.2020 19° C Text vorlesen (ReadSpeaker) Suche Schließen MenüSchließen

Veröffentlicht am 21.01.2010

SRL-Mitarbeiter rund um die Uhr im Winterdiensteinsatz

Die meisten Straßen werden von der Müllabfuhr befahren

Am frühen Morgen gegen vier Uhr beginnt die Schicht der Mitarbeiter der Stadtreinigung Lübeck GmbH (SRL) des Winterdienstes und endet oft erst gegen Mitternacht. Unterstützt werden sie dabei von Mitarbeitern aus den Bereichen Verkehr und Stadtgrün sowie von diversen beauftragten Firmen. Insgesamt sind 300 Mitarbeiter im Winterdiensteinsatz. Davon arbeiten 56 Mitarbeiter bei der SRL, die nach der Schicht in Rufbereitschaft versetzt sind. Die Fahrzeuge stehen mit Auftausalz zum Einsatz bereit. Je nach Witterungslage und Straßenverhältnissen wird der Winterdiensteinsatz ausgelöst. Die Mitarbeiter fahren in die Malmöstraße und treten ihren Dienst an. Elf Streufahrzeuge der SRL sind dann im Stadtgebiet unterwegs und räumen und streuen ca. 260 km Straßen ab. Zwischen vier und sechs Uhr beginnen dann die Mitarbeiter mit der Beräumung und Abstumpfung der 166 km Rad- und Gehwege, der 619 Haltestellen und 209 Busbuchten und 286 Unterstände sowie 21 Wendeschleifen.

Anders als auf freien Straßenabschnitten müssen die Fahrer der Räum- und Streufahrzeuge in der Stadt besonders beim Schneeschieben auf den Verbleib der Schneemassen achten. Es gibt nicht viele Möglichkeiten. In der Regel wird daher der Schnee an die Fahrbahnkante geschoben. Daher ist es besonders wichtig, dass die Anlieger, die ihre Geh- und Radwege räumen müssen, den Schnee nicht auf die Straße räumen. Wenn die Möglichkeit besteht kann der Vorgarten bzw. Grünstreifen genutzt werden.

Durch das milde Wetter am Dienstag konnten die Mitarbeiter den Schneematsch auf einigen Rad- und Gehwegen sowie Straßen mit Hilfe von Bürsten und Schiebeschildern an den Fahrzeugen entfernen. Heute sind die Mitarbeiter seit drei Uhr im Einsatz. Auf Grund der Straßenverhältnisse kamen Auftausalz und Splitt als abstumpfendes Mittel zum Einsatz.

Im Bereich der Müllabfuhr kämpfen die Mitarbeiter derzeit nicht nur mit schlecht gesicherten Zuwegungen zu den Müllbehälterstandplätzen, sondern auch mit festgefrorenen Behälterinhalten und Schneehaufen, die den Transport zur Straße (zum Fahrzeug) verhindern. Probleme gibt es auch in einigen engen Nebenstraßen, die durch parkende Fahrzeuge bei dieser Witterung das Durchfahren der Müllabfuhr nicht erlauben.

In den Straßen, die witterungsbedingt nicht angefahren, dadurch die Abfallbehälter nicht entleert werden konnten, haben die Kunden die Möglichkeit stabile handelsübliche Säcke (120 Liter) an die Restmülltonne zu stellen. Dieser beigestellte Nebenmüll wird dann bei der nächsten turnusmäßigen Restmüllabfuhr entsorgt.

Die Stadtreinigung Lübeck GmbH bittet um Verständnis, dass die SRL die Dienstleistung derzeit nicht so reibungslos wie gewohnt bei der Entsorgung der Abfallbehälter leisten kann. Fragen beantworten die Mitarbeiter des Kundenservices der SRL unter der Rufnummer (0451) 40 77100 (Mo. bis Do. 8 bis 17 Uhr, Fr. 8 bis 16 Uhr).

(Quelle: SRL) +++