Fr, 14.08.2020 21° C Text vorlesen (ReadSpeaker) Suche Schließen MenüSchließen

Veröffentlicht am 04.03.2009

Frauenmatinée erinnert an die Dichterin Hilde Domin

Bronzebüste und Exponate vom 8. bis 19. März im Günter Grass-Haus

Die große deutsche Lyrikerin Hilde Domin (1909 -2006) wäre in diesem Sommer 100 Jahre alt geworden. Die Frauenmatinée im Schuppen 9 am Internationalen Frauentag am Sonntag, 8. März 2009, erinnert an die Künstlerin. Die Schauspielerin Rebecca Indermaur liest Hilde Domins Gedichte, die Direktorin der Gemeinnützigen, Antje Peters-Hirt, entwirft eine biografische Skizze der Dichterin.

Außerdem wird der Bildhauer Thomas Duttenhöfer, Professor an der Hochschule Mannheim, eine Büste der Dichterin, präsentieren. Anschließend wandert die Bronze zusammen mit Skizzen des Bildhauers in das Günter Grass-Haus. Die Leihgabe des Deutschen Literaturarchivs in Marbach sowie alle weiteren Exponate sind dort bis zum 19. März 2009 im Anbau zum Garten zu sehen.

Beginn der Matinée ist um 11 Uhr, Einlass ab 10.30 Uhr. Der Eintritt inklusive Speisen und Getränke beträgt zehn Euro.+++