So, 12.07.2020 15° C Text vorlesen (ReadSpeaker) Suche Schließen MenüSchließen

Veröffentlicht am 28.01.2009

Früherkennung der Gedächtniserkrankung als erster Schritt

Vortrag über den Umgang mit Alzheimer Demenzen für Betroffene und ihre Familien

Um Alzheimer Demenzen geht es in einem Vortrag in der Lübecker VHS am kommenden Mittwoch, 4. Februar 2009. Diplom-Psychologin Dr. Dorothee Ivemeyer informiert ab 19.30 Uhr im Forum für Weiterbildung, Hüxstraße 118-120 über Vorsorge, Früherkennung und Umgang mit der Gedächtniserkrankung.

„Eine frühe Auseinandersetzung mit einer Demenzerkrankung ermöglicht Lebensplanungen und selbstständige Lebensentscheidungen“, sagt Ivemeyer. „Eine aktive Lebensgestaltung beeinflusst den Krankheitsverlauf einer Demenz positiv.“

Nach kurzen grundlegenden Informationen soll der Schwerpunkt auf der Beschreibung des Erlebens Betroffener liegen. Was berichten früh Erkrankte, wie erleben sie ihre Erkrankung, welches sind die Wünsche an das Umfeld? Was ist für Angehörige und für die Öffentlichkeit wichtig im Umgang mit an leichter Demenz leidenden Personen.

Eintritt sechs (ermäßigt 4,50) Euro. +++