So, 12.07.2020 15° C Text vorlesen (ReadSpeaker) Suche Schließen MenüSchließen

Veröffentlicht am 07.01.2009

Friedenstraße: Verkehrsberuhigung ab 8. Januar 2009

Ab 10 Uhr geänderte Verkehrsführung: Keine direkte Anbindung mehr zur Marienbrücke

Die Friedenstraße wird, wie bereits angekündigt, verkehrsberuhigt. Die entsprechenden baulichen Maßnahmen wie Markierungsarbeiten, Beschilderung und der Aufbau von Baken erfolgt am Donnerstag, 8. Januar 2008, ab 10 Uhr. Im Laufe des Tages sollen die Arbeiten weitestgehend abgeschlossen sein, so dass ohne weitere Verzögerung die neue Verkehrsführung in Kraft tritt. Dies teilt der Bereich Verkehr der Hansestadt Lübeck mit.

Die jetzt vorgesehene Verkehrsberuhigung hat folgende Grundidee: Die heutige vierarmige Straßenkreuzung Schwartauer Allee/Friedenstraße/Marienstraße wird in zwei versetzt gelegene Einmündungen überführt, damit entfällt die direkte Verbindung Friedenstraße/Marienstraße. Dies wird in der ersten Umsetzungsstufe durch Markierung, geänderte Beschilderung und die Sperrung von Fahrspuren erreicht, um bereits zum jetzigen Zeitpunkt den Durchgangsverkehr in der Friedensstraße zu reduzieren und den Bewohnern sofort eine Verkehrsberuhigung zukommen zu lassen. Die Arbeiten umfassen neben der angesprochenen jetzigen Straßenkreuzung auch die Marienstraße und die Marienbrücke.