Fr, 14.08.2020 21° C Text vorlesen (ReadSpeaker) Suche Schließen MenüSchließen

Kitas helfen Sri Lanka: Knapp 1200 Euro gespendet

Veröffentlicht am 23.06.2005

Kitas helfen Sri Lanka: Knapp 1200 Euro gespendet

Kitas helfen Sri Lanka: Knapp 1200 Euro gespendet

050492L 2005-06-23

Seit die städtischen Kindertagesstätten sich im Februar diesen Jahres für die Partnerschaft mit der Kindertagesstätte Nisaladiya Sevena in Sri Lanka entschieden haben, sind viele Aktionen zur Unterstützung der Einrichtung durchgeführt worden. Wie der Bereich Städtische Kindertageseinrichtungen der Hansestadt Lübeck jetzt mitgeteilt hat, sind so genau 1177,50 Euro zusammengekommen, die nun auf das Spendenkonto der „Kinderdirekthilfe“ eingehen.

Wie berichtet, helfen auch die städtischen Kindertagesstätten den von der Flutkatastrophe in Süd-Ost-Asien betroffenen Menschen. Dazu ist über die Kinderdirekthilfe Sri Lanka ein direkter Kontakt zu der Kindertagesstätte Nisaladiya Sevena aufgebaut worden.

Um so viel Geld zusammenzubekommen, haben sich Erzieherinnen, Kinder und Eltern vieles einfallen lassen: So wurden im „Haus der Kleinen Riesen“ selbst bemalte Ostereier verkauft - für 85,92 Euro; die Kinder aus der Kindertagesstätte Niendorf verkauften auf einem Flohmarkt gespendetes Spielzeug und selbstgebastelte Taschen, Kerzenhalter und Magnetfiguren, das brachte 200 Euro; die Kitas „Mönkhofer Weg“ und „Schaluppenweg“ spendeten den Erlös aus Standgebühren und einer Caféteria beim alljährlichen Flohmarkt in Höhe von 165 und 210 Euro; bei der Kita „Moislinger Berg“ wiederum kamen 200 Euro durch Verkäufe in einer Caféteria bei der Feier zum 35jährigen Jubiläum zusammen.

Die Kindertagesstätte Brüder-Grimm Ring beendete die interkulturelle Woche mit einer großen Abschlußveranstaltung, bei der mit dem Verkauf von selbstgebackenen Keksen, Einnahmen aus dem von Eltern zubereiteten interkulturellen Buffet sowie Spenden ein Betrag von 201,50 Euro zusammenkam.

Eltern, Kinder und Erzieherinnen der Kita „Marlistraße“ feierten am Ende ihres „Weltallprojekts“ ein „Weltallfest“. In dem eigens dafür eingerichteten Weltall-Café stärkten sich Eltern, Verwandte und Kinder am reichhaltigen Buffet. Die Kinder haben außerdem „Planetenkekse“ gebacken, die von den Schulkindern verkauft wurden. In einer abschließenden Auktion wurden auch noch von Kindern gemalte Weltraumbilder versteigert. Die Kindertagesstätte konnte mit dieser wunderschönen Aktion insgesamt 350 Euro einnehmen, so der Bereich Kindertagesstättenbetreuung.

Hinweis an die Redaktionen: Bei Bedarf kann ein Foto, das Kinder der Kita Nisaladiya Sevena mit einem Danke-Plakat zeigt, zugesandt werden. +++