So, 12.07.2020 15° C Text vorlesen (ReadSpeaker) Suche Schließen MenüSchließen

Kurs für Senioren: Fit im Alter - ohne Pillen und Ampullen

Veröffentlicht am 12.01.2005

Kurs für Senioren: Fit im Alter - ohne Pillen und Ampullen

Kurs für Senioren: Fit im Alter - ohne Pillen und Ampullen

050027L 2005-01-12

Das Lübecker Gesundheitsamt weist auf einen neuen Ernährungskurs für ältere Menschen hin, der am Dienstag, 8. Februar 2005, im Heiligen-Geist-Hospital angeboten wird. Die Teilnahme an dem Kurs ist kostenlos, die Teilnehmerzahl auf 40 Personen begrenzt.

Eine der Handlungsempfehlungen aus dem „SeniorInnen-Gesundheitsbericht“ des Gesundheitsamtes ist die Prävention von Übergewicht zur Vorbeugung von Herzkreislauferkrankungen und Diabetes mellitus durch Kursangebote zur Ernährung und Fitneß. Jetzt ist es dem Gesundheitsamt nochmals gelungen, den Kurs „fit im Alter“ – Gesund essen, besser leben“, der durch die Verbraucherzentrale in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Ernährung auf Veranlassung des Bundesministeriums für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft für Menschen „ab plus 60“ angeboten wird, nach Lübeck zu holen.

Das Gesundheitsrisiko, das mit Fehlernährung und mangelnder Bewegung einhergeht, wird häufig unterschätzt. Auch viele Menschen im besten Alter glauben, daß eine gesunde Ernährung keine große Rolle mehr spiele. „Eingefahrene Gewohnheiten oder fehlende Informationsmöglichkeiten können dazu führen, daß Nährstoffmangel bei Calcium, Folsäure oder Vitamin D entstehen kann“, sagt die Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein. Negative Folgen lassen sich durch ausgewogene Ernährung verringern – wenn ein paar Tricks berücksichtigt werden, denn gesunde Ernährung lohnt sich immer.

„Vieles, was die Werbung über Pillen und Pulver als Nahrungsergänzungsmittel verspricht, hilft wenig weiter und erleichtert nur den Geldbeutel der Senioren“ ergänzt die Verbraucherzentrale, die ein spannendes Seminar verspricht.

Das Seminar findet am Dienstag, 8. Februar 2005, von 14 bis 17 Uhr im Lübecker Heiligen-Geist-Hospital, Große Gröpelgrube 2, statt. Da die Teilnehmerzahl auf 40 Personen begrenzt ist, bittet das Gesundheitsamt um vorherige Anmeldung unter der Telefonnummer (0451) 122-53 01. Die ersten 40 Anmeldungen können berücksichtigt werden. +++