Mi, 05.08.2020 15° C Text vorlesen (ReadSpeaker) Suche Schließen MenüSchließen

Kinder mobil: Aktionstag auf dem Schrangen

Veröffentlicht am 11.09.2003

Kinder mobil: Aktionstag auf dem Schrangen

Kinder mobil: Aktionstag auf dem Schrangen

030670L 2003-09-11

„Kinder mobil“ lautet das Motto zu einem Aktionstag am Freitag, 19. September, den der Bereich Umweltschutz der Hansestadt Lübeck und die Stadtverkehr Lübeck GmbH zusammen zur „Europäischen Woche der Mobilität“ und zum autofreien Tag organisieren. „Im Mittelpunkt steht diesmal das Kind“, sagte Lübecks Umweltsenatorin Dr. Beate Hoffmann am Dienstag dieser Woche bei der Vorstellung des Programms. Man habe die Aktionen zum autofreien Tag am Montag, 22. September, mit dem Internationalen Tag des Kindes am 21. September verbinden wollen.

Ziel von „Kinder mobil“ ist es, dem Nachwuchs Alternativen zum Auto aufzuzeigen. Kinder sollen lernen, daß man sich nicht einfach passiv in einen Wagen setzt, um von A nach B zu kommen, sondern daß man oft ebenso gut zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit dem Bus ans Ziel kommt. „Wir wollen zeigen, daß es neben dem Auto auch andere Verkehrsmittel gibt“, ergänzt Barbara Schäfers vom Bereich Umweltschutz.

So können auf dem Schrangen am Freitag, 19. September, Mädchen und Jungen von 10 bis 17 Uhr Fahrräder ausprobieren, lernen, was ein toter Winkel ist, einen Doppeldeckerbus der Stadtverkehr GmbH erkunden oder ihre Fahrräder durchchecken lassen.

Die Stadtverkehr versucht mit verschiedenen Spielen wie Puzzle, Memory und einem hölzernen Miniatur-Bus, den Kindern den öffentlichen Nahverkehr nahezubringen. Mitarbeiter des städtischen Unternehmens informieren zudem über die Mobilitätsberatung, die es neuerdings nicht nur in Grundschulen gibt, sondern auch in Kindergärten. „Der Ansatz ist, mit Kindern früh in Kontakt zu kommen, damit sie ihre Begeisterung für den Bus auf Eltern und Großeltern übertragen“, sagte Elke Schuh von der Marketingabteilung der Stadtverkehr GmbH. Neben Stadtverkehr Lübeck und dem Bereich Umweltschutz beteiligen sich die Polizei, Zweirad Wöltjen, das Berufs- und Ausbildungszentrum Lübeck Innenstadt (Bali/JAW) und Terre des Hommes an dem Tag.

Zu gewinnen gibt es an diesem Tag übrigens auch etwas: Unter den Kindergärten werden am Morgen 20 Familientageskarten verlost.

Die „Europäische Woche der Mobilität“, die am Dienstag, 16. September, startet, findet in diesem Jahr zum zweiten Mal statt. Ihren Höhepunkt hat sie am Montag, 22. September, mit dem autofreien Tag, der bereits zum vierten Mal europaweit begangen wird. In diesem Jahr machen bundesweit 85 Kommunen mit. Nachdem Lübeck nach Wegfallen der Klimaschutzleitstelle im vergangenen Jahr sich nicht am autofreien Tag beteiligt hatte, ist die Hansestadt in diesem Jahr wieder dabei - mit „Kinder mobil“ auf dem Schrangen. Die Bürgerschaft hatte einen entsprechenden Beschluß im Oktober des vergangenen Jahres gefaßt. +++