Mo, 21.09.2020 13° C Text vorlesen (ReadSpeaker) Suche Schließen MenüSchließen

Rathaus im Dialog: Die neue Rolle der Naturwissenschaften

Veröffentlicht am 07.01.2002

Rathaus im Dialog: Die neue Rolle der Naturwissenschaften

Rathaus im Dialog: Die neue Rolle der Naturwissenschaften

020013L 2002-01-07

Mit der Veranstaltung “Bildung im Wandel - eine neue Rolle der Naturwissenschaften?” am 14. Januar 2002 im Rathaus der Hansestadt Lübeck soll ein Anstoß gegeben werden, über die geisteswissenschaftliche Potenz der Naturwissenschaften nachzudenken, entsprechende Spannungsfelder aufzuzeigen und übergeordnet die Bedeutung der vermeintlich konträren Natur- und Geisteswissenschaften für die Allgemeinbildung, aber auch für die berufliche Qualifikation und Lebenskompetenz herauszustellen.

Hintergrund des Symposiums, das von 10 bis 15.30 Uhr im Bürgerschaftssaal und in der Kleinen Börse stattfindet, ist die in der Bevölkerung wie auch Schülerschaft teilweise erstaunlich geringe Einsicht in die zentrale Rolle der Naturwissenschaften und der Technik für die moderne Gesellschaft und das tägliche Umfeld. Entsprechende weltweite Studien haben jüngst die prekäre Situation des naturwissenschaftlichen Unterrichts in Deutschland im Vergleich mit anderen Ländern noch einmal manifestiert.

Des weiteren sollen mit dieser Veranstaltung “Rathaus im Dialog”, für die weitere Fortsetzungen geplant sind, die Kontakte zwischen den Lübecker Gymnasien verbessert und mit Leben erfüllt werden.

Referate, Kurzimpressionen, Workshops und eine Podiumsdiskussion werden das Thema aus verschiedenen Gesichtspunkten mit dem Ziel behandeln, zu neuen Initiativen der verantwortlichen Entscheidungsträger und betroffenen Personen in der schulischen und universitären Ausbildung anzuregen.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger haben die Möglichkeit, an der Veranstaltung teilzunehmen. Hierfür sind Einladungskarten bei der Rathauspförtnerei hinterlegt, die persönlich abgeholt werden können und zum Eintritt berechtigen.

Das Programm des Tages im Ablauf:

ab 9.30: Einlaß

10.00 Uhr: Begrüßung (Bürgerschaftssaal) durch Stadtpräsident Peter Oertling, Einführung und Moderation, Prof. Dr. Dietrich v. Engelhardt,

10.30 Uhr: Lebenskompetenz durch naturwissenschaftlichen Unterricht? Prof. Dr. Gerhard Schaefer

Erwartungen der Wirtschaft an den mathematisch- naturwissenschaftlichen Unterricht
Hans-Georg Rieckmann

Medizinstudium und ärztliche Praxis im Dialog der Wissenschaften

cand.med. Olga Arbach (Ärztin im Praktikum)

11.30 Uhr: Diskussion

12.00 Uhr: Imbiß im Ratskeller

13.00 Uhr: Kurzimpressionen aus der Sicht der SchülerInnen, LehrerInnen und Eltern (Bürgerschaftssaal)

13.30 Uhr: Workshops für SchülerInnen (Kommissarenzimmer, Roter Saal, Kleine Börse)

13.30 Uhr: Offener Gedankenaustausch der übrigen TeilnehmerInnen (Ratskeller)

14.30 Uhr: Podiumsdiskussion (Bürgerschaftssaal)

Moderation Professor Dr. Dietrich v. Engelhardt

Industrie/Wirtschaft: Dr. Christian Dräger

Bildungswesen: Prof. Dr. Gerhard Schaefer (Bildungsbeauftragter der GDNÄ)

Schule: Julius Kuhnert (Stadtschülersprecher)

Hansestadt Lübeck: Ulrich Meyenborg (Senator für Kultur)

15.30 Uhr: Abschluß mit Stadtpräsident Peter Oertling

+++