So, 05.07.2020 19° C Text vorlesen (ReadSpeaker) Suche Schließen MenüSchließen

Keine Benutzungsgebühr für den Priwallstrand

Veröffentlicht am 21.01.2000

Keine Benutzungsgebühr für den Priwallstrand


000062R 2000-01-21

Die in der Presse zu lesenden Meldungen, die Hansestadt Lübeck plane analog zum Kurstrand in Travemünde auch am bislang freien Priwallstrand Abgaben sowohl von Gästen als auch von Bürgerinnen und Bürgern zu erheben, trifft nicht zu. Darauf hat Bürgermeister Michael Bouteiller hingewiesen. “Es gibt keine derartige Absicht, weder der Verwaltungsleitung noch des zuständigen Fachbereichs”.

Die Presseberichte gehen zurück auf Beratungen im Ausschuß für die Lübeck und Travemünde Tourismus-Zentrale (LTZ) am vergangenen Dienstag. Dort hatte die Leitung der LTZ den Ausschußmitgliedern mitgeteilt, daß man im Rahmen einer Überarbeitung der Kurabgabensatzung eine Strandbenutzungsabgabe auch für die Priwallhalbinsel für denkbar halte.

Diese Auffassung ist laut Wirtschaftssenator Gerd Rischau nicht autorisiert. “Es gibt bisher keinen mit dem zuständigen Fachbereichsleiter abgestimmten Vorschlag zur Einführung einer solchen Gebühr”, wies Rischau die entsprechenden Berichte als nicht zutreffend zurück. +++