Sa, 11.07.2020 15° C Text vorlesen (ReadSpeaker) Suche Schließen MenüSchließen

Veröffentlicht am 06.01.1999

Ausstellung "Über mich bestimme ich" wird eröffnet

Ausstellung "Über mich bestimme ich" wird eröffnet

"Über mich bestimme ich" heißt die Ausstellung, die am Montag, 11. Januar, 15 Uhr, durch Angelika Birk, Ministerin für Frauen, Jugend, Wohnungs- und Städtebau, und Sozialsenatorin Dagmar Pohl-Laukamp im großen Börsensaal des Rathauses eröffnet wird. Die Exponate der rund 100 Ausstellerinnen, Mädchen und jungen Frauen zwischen 13 und 21 Jahren sind dort noch bis zum 22. Januar zu sehen: Werktags von 10 bis 17 Uhr, sonnabends von 10 bis 14 Uhr. BesucherInnen der Ausstellung von Jugendlichen für Jugendliche sind nicht nur zum Betrachten der Exponate aufgefordert, sondern können auch an allerhand Aktivitäten teilnehmen.

Die Veranstaltungskoordinatoren Mixed Pickles (Verein für Frauen mit und ohne Behinderung) und Notruf für vergewaltigte Frauen und Mädchen haben ausdrücklich auch behinderte Mädchen und Frauen zum Mitmachen aufgefordert, so daß die Hälfte der rund 100 eingereichten Arbeiten von Behinderten hergestellt worden sind. Die Ausstellungsbeiträge sind vielseitig und bestehen aus Bildern, Fotocollagen, Video-Clips, Radiosendungen, Speckstein- und Tonarbeiten. Das Ausstellungsmotto ließ den Einsenderinnen viel Spielraum, so daß auch inhaltlich eine große Spannbreite besteht. Die Einzel- und Gemeinschaftswerke befassen sich mit den Themen Identität, Lebenswelten, Freundschaft, Sexualität, Körpergefühl, Selbstbehauptung, Gewalt und Zukunft.

Nachmittags bieten Jugendliche vom Café Bali (Berufsvorbereitungs- und Ausbildungszentrum Lübeck Innenstadt) Kaffee und Kuchen zum Kauf an. Eine Vertreterin vom Frauen-Notruf wird während der Ausstellung ständig für Fragen oder zur Kontaktaufnahme zugegen sein. Gruppenanmeldungen, auch inklusive abschließender Diskussion, sind für die gemischtgeschlechtlich geöffnete Ausstellung noch unter der Telefonnummer 70 46 40 möglich.

Ein großes Mädchenfest am 24. Januar im Werkhof bildet mit zahlreichen Aktionen um und auf der Bühne, Live-Musik und Disco von 14 bis 21 Uhr den Abschluß. Als weiteres Rahmenprogramm werden am 13. Januar um 19.30 Uhr im Kolosseum das Theaterstück "Gewalt im Spiel" und am 28. Januar, 20 Uhr, im Kommunalen Kino der Film "Girls-Town" gezeigt.+++