Sa, 11.07.2020 15° C Text vorlesen (ReadSpeaker) Suche Schließen MenüSchließen

Veröffentlicht am 12.01.1998

Lübeck startet neue Gesellschaft zur Wirtschaftsförderung

Lübeck startet neue Gesellschaft zur Wirtschaftsförderung

Mit Beginn des Jahres hat Lübeck eine neue Wirtschaftsförderung gestartet: Die Wirtschaftsförderung Lübeck GmbH ist eine Gesellschaft, mit der die Hansestadt zusammen mit der Industrie- und Handelskammer, der Handwerkskammer und dem Deutschen Gewerkschaftsbund neue Arbeitsplätze schaffen will. Die Gesellschaft hat vier Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen eingestellt, die mit einem Jahresbudget von rund 700 000 Mark den Wirtschaftsstandort Lübeck festigen und ausbauen sollen.

Das vierköpfige Team untersteht dem Geschäftsführer des Koordinierungsbüros Wirtschaft Lübeck (KWL), Uwe Mantik. Teamleiter ist Björn Jacobsen, der seit Anfang 1996 bei der KWL arbeitet und dort das Projekt Datalink LS bearbeitete. Die neue Gesellschaft ist unter der Rufnummer 0451 - 8 71 61 0 zu erreichen.

Das neue Team der Wirtschaftsförderung Lübeck im Überblick:

· Björn Jacobsen, 29, Betriebswirt (BA), wird durch seine Tätigkeit im Bereich Grundsatzplanung und Branchenanalyse die konzeptionelle Ausrichtung der Wirtschaftsförderungsaktivitäten in der Hansestadt leiten. Hierzu gehören nach Aussage von Jacobsen auch der Ausbau der Beziehungen zur Europäischen Kommission sowie zu Partnern im Ostseeraum. Aufbauen kann Björn Jacobsen dabei auf seine zweijährige Tätigkeit als Datalink LS Projektleiter bei der Koordinierungsbüro Wirtschaft in Lübeck GmbH. Im Rahmen dieses Wirtschaftsförderungsprojektes sind erste Schritte in Richtung eines verstärkten Lübecker Engagements im Ostseeraum unternommen worden, die auch von der Europäischen Kommission gefördert wurden. Vorherigen Tätigkeiten bei der BP Oil Europe sowie bei einem Software- und Beratungsunternehmen lassen Jacobsen zuversichtlich an die Umsetzung seines persönlichen Mottos für die Wirtschaftsförderung gehen: "Chancen aufzeigen und nutzen."

· Georg Seeck, 32, leitet die Firmenbetreuung in Lübeck. Seine vordringliche Aufgabe sieht er darin, für ein positives Wirtschaftsklima vor Ort zu sorgen. "Unsere Unternehmen müssen sich in Lübeck wohl fühlen können und die sie verdienende gesellschaftliche Anerkennung erhalten. Dazu gehört aber auch, daß bürokratische Hemmnisse abgebaut werden und Anliegen der Unternehmen aus einer Hand betreut werden können." Zuvor war der Diplom-Volkswirt bei der Industrie und Handelskammer Karlsruhe für die Bereiche Industrie, Energie und Umwelt sowie das Standortmarketing der dortigen Region zuständig. Nach einer Ausbildung zum Bankkaufmann und seinem Studium leitete er das Europa-lnstitut, Abt. Volkswirtschaft an der Universität des Saarlandes.

· Jörg Stegemann, 35, wechselt von Frankfurt/M. an die Trave. Nach abgeschlossener Ausbildung zum Industriekaufmann absolvierte er nach dreijähriger Berufstätigkeit ein Studium zum Diplom-Betriebswirt, Schwerpunkt Außenhandel und Marketing. Die letzten fünf Jahre war er als Wirtschaftsreferent beim Generalkonsulat von Finnland tätig. Die Aufgabenschwerpunkte konzentrierten sich auf die Bereiche Ansiedlung von Industrie- und Handelsfirmen als auch Bewertung von Standortkriterien sowie PR. Seine Sachkenntnisse wird er als Projektleiter Standortmarketing/Akquisition für die Wirtschaftsförderung Lübeck GmbH einbringen.

· Nicole Sauer, 26, Büroleiterin der Wirtschaftsförderung Lübeck GmbH hat bereits am 1 .Oktober ihre Tätigkeit aufgenommen. Nach Ausbildung zur Arzthelferin war sie zunächst zwei Jahre in diesem Beruf tätig. Zur beruflichen Weiterentwicklung konnte sie anschließend als Assistentin der Geschäftsleitung eines Maklerpools und Unternehmensberaters erste Erfahrungen der vielfältigen Leistungsaufgaben eines Büros sammeln. Zuletzt war sie als Sekretärin des Geschäftsführers an einem Kreiskrankenhaus tätig. +++