Sa, 28.11.2020 5° C Text vorlesen (ReadSpeaker) Suche Schließen MenüSchließen

Veröffentlicht am 22.05.2020

500 Sensordesinfektionsspender für städtische Einrichtungen

GMHL stattet unter anderem Schulen, Verwaltungen und Museen aus

Desinfektionsspender

Das Gebäudemanagement Hansestadt Lübeck (GMHL) hat 500 freistehende Sensorspender beschafft. Die Geräte werden nun in den Eingangsbereichen von Schulen, Museen, Verwaltungen und Bürgerservicebüros aufgestellt, damit alle, die die Gebäude nutzen, beim Betreten und Verlassen der Räumlichkeiten ihre Hände desinfizieren können.

Die Unterhaltung der Spender wie die Kontrolle des Lade- und Füllzustands, die Befüllung und Materialbeschaffung erfolgt durch den Hausmeisterdienst des GMHL. Unter anderem werden in den Schulen zusätzlich 57 Kanister je 10 Liter Desinfektionsmittel, die vom Land Schleswig-Holstein über die Apotheke des UKSH gestellt wurden, eingesetzt.

„Seit Beginn der Corona-Krise ist das GMHL im besonderen Maße gefordert, den Betrieb in den städtischen Gebäuden zu ermöglichen. Dies betrifft insbesondere unseren Reinigungs- und Hausmeisterdienst. Daher bin ich dankbar und stolz auf die Kolleg:innen, dass es Ihnen trotz knapper Personalressourcen, wechselnder Hygienevorgaben, sowie dynamischen Anforderungen an die Nutzung gelingt, die erforderlichen Desinfektions- und Schutzmaßnahmen an unseren Gebäuden umzusetzen und somit zu einem sicheren Betrieb beizutragen. Ohne großes persönliches Engagement der Mitarbeitenden wäre dies nicht möglich“, betont Dennis Bunk, Bereichsleiter des GMHL.

Organisiert wurde die Beschaffung und Verteilung durch die Logistik und das infrastrukturelle Gebäudemanagement des GMHL. Die Anschaffungskosten für die Desinfektionsspender belaufen sich auf rund 200.000 Euro.

Die Gebäudereinigung des GMHL führt zusätzlich in den Schulen und Sportstätten eine desinfizierende Flächenreinigung aus, um die Einhaltung der Hygieneregeln zum Schutz der Nutzenden zu gewährleisten.+++