So, 12.07.2020 15° C Text vorlesen (ReadSpeaker) Suche Schließen MenüSchließen

Veröffentlicht am 28.02.2020

Girls Day: Mädchen lernen Berufe bei der Hansestadt Lübeck kennen

14 Plätze in Berufen rund um Straßen, Grünanlagen, Häfen, Strand und Promenaden

Die Hansestadt Lübeck stellt Mädchen am Girls Day, dem Mädchenzukunftstag am Donnerstag, 26. März 2020, 14 Plätze zur Verfügung, bei denen sie Berufe rund um die Straßen, Grünanlagen, die Häfen, den Strand und die Promenaden der Stadt kennen lernen.

„Die Mädchen schnuppern in ganz unterschiedliche Berufe hinein“, so Petra Schmittner, Mitarbeiterin im Frauenbüro der Hansestadt. „Beim Kurbetrieb Travemünde können die Mädchen die Berufe Malerin, Schlosserin und Tischlerin kennen lernen. Die Handwerker lassen sich bei der Vorbereitung der Kuranlagen wie dem Strand, den Promenaden, Spielplätzen und Parkanlagen für die Tourismus-Saison 2020 über die Schulter schauen - und die Mädchen dürfen mit machen.“

Außerdem können Mädchen die Ausbildungsberufe der Strassenbauerin bzw. der Landschafts- oder Friedhofsgärtnerin im Bereich Stadtgrün und Verkehr kennen lernen. Auch hier dürfen die Mädchen aktiv werden: Ein Ausbildungsparcours gibt Einblick in alle drei Berufe. Sie lernen zu pflanzen, Steine zu setzen und dürfen, wenn sie wollen, auch einen Minibagger fahren. Besonderes Highlight ist immer die Asphaltierung eines Weges, selbstverständlich im geschützten Bereich.

Bei der Lübeck Port Authority (LPA) können Mädchen den Beruf der Wasserbauerin kennen lernen. Sie besuchen einige der Häfen, schauen sich große Geräte und Lagerhallen an. Je nach Wind und Wetter fahren sie auf einen ca. 40 Meter hohen Kran hinauf. Eine Schifffahrt rundet das Programm dort ab.

Alle Angebote und Anmelde-Kontaktdaten sind zu finden unter www.girls-day.de (Lübeck/ Hansestadt Lübeck).

„Viele Mädchen, aber auch Eltern wissen gar nicht, wie viele spannende Berufe es gibt und in wie vielen Berufen die Hansestadt Lübeck ausbildet. Die meisten verbinden mit Stadtverwaltung sehr häufig lediglich klassische Verwaltungstätigkeiten“, ergänzt Gunda Lampe, Ausbildungsleiterin der Hansestadt Lübeck. „Insgesamt bildet die Stadt in über 20 Berufen von A wie Altenpfleger/in bis W wie Wasserbauer.“ betont Frau Lampe. „Gerade in den gewerblichen Berufen suchen wir verstärkt Auszubildende – hier haben auch Mädchen und junge Frauen derzeit gute Chancen auf einen Ausbildungsplatz.“

Alle Ausbildungsberufe der Stadt und Praktika-Angebote sind zu finden unter: www.ausbildung.luebeck.de. Weitere Infos über die Ausbildungsberufe gibt es auch unter www.berufe-sh.de. +++

Quelle: Frauenbüro