Sa, 29.02.2020 7° C Text vorlesen (ReadSpeaker) Suche Schließen MenüSchließen

Veröffentlicht am 13.02.2020

Arbeitsunfälle im Hochofenwerk in den 1950er Jahren

Vortrag im Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk am 19. Februar 2020

Das Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk lädt am Mittwoch, 19. Februar 2020, um 19 Uhr zu einem spannenden Vortrag über Arbeitsunfälle im Hochofenwerk Herrenwyk ein. Das Hochofenwerk war im vergangenen Jahrhundert einer der Unfallschwerpunkte der Lübecker Industrie. Vor allem in der Zeit bis Ende der 1950er Jahre kam es zu sehr vielen, teilweise auch tödlichen Unfällen im Werk. In seinem reich bebilderten Vortrag stellt Dr. Wolfgang Muth zunächst die wichtigsten Arbeitsplätze der Vergangenheit und deren Hauptgefahren vor. Danach werden exemplarisch einzelne Unfälle beschrieben. Schließlich beschäftigt er sich mit den damaligen Bemühungen des Werkes, die Zahl der Unfälle zu vermindern.

Der Eintritt zu dem Vortrag kostet für Erwachsene 7 Euro, für Jugendliche von 16 bis 18 Jahren 5 Euro und für Kinder von 6 bis 15 Jahren 2 Euro. +++

Quelle: Die Lübecker Museen