Sa, 11.07.2020 15° C Text vorlesen (ReadSpeaker) Suche Schließen MenüSchließen

Veröffentlicht am 04.02.2020

„Entwicklung der industriellen Frauenarbeit“

Führung im Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk am 9. Februar 2020

Helga Martens, Vorsitzende des Vereins für Lübecker Industrie- und Arbeiterkultur, bringt Besucher:innen am Sonntag, 9. Februar 2020 im Rahmen einer Führung und Sichtung von Bilddokumente der Dauerausstellung „Leben und Arbeit in Herrenwyk“ ab 11 Uhr die Arbeitswelt von Frauen zum Ende des 19. Jahrhunderts näher.

Jahrhunderte bestimmten Kinder, Küche und Kirche das Arbeitsleben von Frauen. Doch durch finanzielle Not waren sie gezwungen, mit anderen bezahlten Arbeiten ihren Unterhalt selbst zu verdienen oder zum Unterhalt der Familien beizutragen. Bilddokumente zeigen den Einsatz von Frauen und auch ihr Leid während der Kriegszeiten. Mit einem Ausblick auf die heutige Arbeitswelt von Frauen schließt die Führung mit der Fragestellung ab: Was hat sich verändert von damals bis heute?

Die Teilnahme kostet für Erwachsene 7 Euro, für Kinder von 6 bis 15 Jahren 2 Euro und für Jugendliche von 16 bis 18 Jahren 5 Euro. Es ist keine Anmeldung erforderlich. +++

Quelle: Die Lübecker Museen