Sa, 11.07.2020 15° C Text vorlesen (ReadSpeaker) Suche Schließen MenüSchließen

Gesundheitsamt bietet montags umweltmedizinische Beratung

Veröffentlicht am 13.01.2006

Gesundheitsamt bietet montags umweltmedizinische Beratung

Gesundheitsamt bietet montags umweltmedizinische Beratung

060031L 2006-01-13

Die umweltmedizinische Beratungsstelle des Gesundheitsamtes Lübeck bietet auch in diesem Jahr wieder eine Sprechstunde an. Immer montags in der Zeit von 10.30 bis 12 Uhr geben Umweltmediziner unter der Telefonnummer (0451) 122-53 21 Hinweise und Ratschläge.

Das Spektrum der Beratung ist umfangreich: „Sollten Sie Fragen zu gesundheitlichen Auswirkungen von Schimmelpilzen, Innenraumschadstoffen oder zu Schadstoffbelastungen von Gebrauchsgegenständen, Nahrungsmitteln, Kosmetika etwa haben, erhalten Sie fachlichen Rat von einem Umweltmediziner. Auch Belastungen der Luft im Außenbereich beispielsweise mit Verkehrsschadstoffen, Emissionen von Industrieanlagen (Kompostieranlagen, Mülldeponien und Heizkraftwerken) können krank machen. Auch hier erhalten Sie Rat und Handlungsempfehlungen“, so das Gesundheitsamt.

Beratung gibt es auch zu Fragen des Elektrosmogs im Nieder- und Hochfrequenzbereich. Darüber hinaus können die Fachleute Strategien vorschlagen, wie Schadstoffexpositionen messtechnisch erfasst werden können und welche Maßnahmen zur Expositionsminderung man ergreifen kann. Zudem können Kontaktadressen zu Messlaboren, umweltmedizinischen Ambulanzen, in denen man gezielte, spezielle medizinische Untersuchungen durchführen lassen kann und zu Einrichtungen des Verbraucherschutzes vermittelt werden.

Die Umweltmediziner machen auch Hausbesuche und erstellen Expertisen, führen aber selbst keine Messungen durch.

Umfangreiche Informationen gibt es auch im LÜBECK:Fenster, dem offiziellen Internet-Auftritt der Hansestadt Lübeck - http://www.luebeck.de -, unter der Rubrik Stadt und Politik im Unterpunkt „Gesundheit“. +++