So, 12.07.2020 15° C Text vorlesen (ReadSpeaker) Suche Schließen MenüSchließen

Veröffentlicht am 25.01.1999

Zweite Umfrage zu Gitterboxen für "Gelbe Säcke" beginnt

Zweite Umfrage zu Gitterboxen für "Gelbe Säcke" beginnt

Die Entsorgungsbetriebe Lübeck, Fachbereich Umwelt, haben seit dem 1. Juli 1998 im Rahmen eines Modellversuches in der Innenstadt elf Gitterboxen als Sammelbehälter für die gelben Wertstoffsäcke aufgestellt.

Im Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Lübeck und der Firma Altroh GmbH haben die Entsorgungsbetriebe Lübeck einen Fragebogenkatalog zu der "Gelben-Säcke-Sammlung" in der Innenstadt entwickelt.

Bereits im August 1998 wurden die Einwohner der Innenstadt zu diesem Thema befragt. Die Zeitungen berichteten. Nach dem 25. Januar wird die zweite Meinungsumfrage starten. Ziel dieser zweiten Umfrage ist es, herauszufinden, ob und wie die Bürgerinnen und Bürger der Innenstadt mit dem Modellversuch "Gitterboxen" zufrieden sind. Studenten der Fachhochschule Lübeck werden wieder rund 150 Haushalte persönlich an der Haustür befragen.

Die Entsorgungsbetriebe Lübeck weisen nochmals darauf hin, daß diese Gitterboxen für die gelben Wertstoffsäcke nur genutzt werden sollen, wenn für die "Gelben Säcke" keine Lagerungsmöglichkeiten im Haushalt bestehen. Die Wertstoffsäcke sollen bei Einwurf in die Boxen gut zugebunden sein. Des weiteren darf kein Restmüll oder Sperrmüll in die Gitterboxen geworfen beziehungsweise im Standplatzbereich abgelagert werden. Die
14-tägige Abfuhr der "Gelben Säcke" bleibt dennoch weiter bestehen.

Umweltsenatorin Dr. Beate Hoffmann bittet die Bewohner der Innenstadt um Unterstützung und hofft auf eine rege Teilnahme. +++