Metanavigation / Stadtporträt deu
Datum
Mittwoch, 26.11.2014
Temperatur
4°C

Schnellnavigation / Service

Schnellsuche

 

Weitere Informationen

Service

 
Das Museum Behnhaus/Drägerhaus

Wo eine Bankfiliale unerwünscht war

Das Museum Behnhaus/Drägerhaus

Das Museum Behnhaus ist ein Beispiel für die großbürgerliche Lebensweise um 1800. Das jetzige Haus Königstraße 11 entstand in den Jahren 1779 bis 1781 durch den Umbau zweier älterer Häuser, die der reiche Kaufmann Peter Hinrich Tesdorp gekauft hatte. Tesdorp ließ die Innenräume von dem Künstler Joseph Christian Lillie im damals modernsten Stil ausstatten. Lillie war bis 1799 königlicher Hofdekorateur in Kopenhagen

Der Lübecker Arzt Dr. H.G. Behn kaufte das Gebäude im Jahre 1823 und gab ihm seinen heutigen Namen. Es blieb fast 100 Jahre im Besitz der Familie Behn. 1920 drohte der Innenausstattung des Hauses die Zerstörung, denn eine Bank erwarb es und wollte dort ihre Geschäftsräume einrichten. Auf Initiative des jungen Lübecker Museumsdirektors C.G. Heise brachten private Spender innerhalb kurzer Zeit fast 300 000 Reichsmark auf, kauften das Haus zurück und übergaben es dem Senat der Stadt mit der Auflage, es in seiner Eigenart zu erhalten, der Öffentlichkeit zugänglich zu machen und eine Gemäldesammlung dort unterzubringen. Im Jahre 1923 wurde die Gemäldegalerie schließlich im Behnhaus eröffnet. Seitdem ist das Behnhaus Museum.

Das benachbarte Drägerhaus, Königstraße 9, kam erst im Jahre 1980 nach zweijährigen Umbau- und Restaurierungsmaßnahmen, für die Dr. Heinrich Dräger über 2 Millionen Mark stiftete, zu dem Museumskomplex. Das Gebäude, dessen Kellergewölbe noch aus dem Mittelalter stammen, wurde 1756 im Stil des Spätbarock und Rokoko umgestaltet. Aus dieser Zeit stammt die einzigartige Festraumfolge im Erdgeschoß. Die Ausstellungsräume im Obergeschoß sind der Lübecker Kunst und Kulturgeschichtete des 19. und frühen 20.Jahrhunderts gewidmet.

Die beiden miteinander verbundenen Stadtpalais, die Nummern 9 und 11 beherbergen heute eines der schönsten Museen Norddeutschlands mit einer reichen Sammlung von Gemälden und Plastiken des 19. Jahrhunderts und der Klassischen Moderne.

Anschrift:

Museum Behnhaus/Drägerhaus,
Königstraße 9,
23552 Lübeck
weitere Informationen  

Zurück zur Übersicht